Auch der Markt für KI-Hardware wächst

5. August 2021, 11:35
image

IDC prognostiziert, dass Unternehmen 2021 fast 342 Milliarden US-Dollar für KI-Lösungen ausgeben werden. Am meisten legt der Bereich Hardware zu.

Die Markforscher von IDC gehen weiter von einem stark wachsenden KI-Markt aus. Gemäss ihrer Prognose wächst der weltweite Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um rund 15% und steigt damit auf 341,8 Milliarden US-Dollar.
Unter den drei Kategorien Software, Hardware und Dienstleistungen belege KI-Software 88% des gesamten Marktes. Innerhalb dieser Kategorie würden KI-Anwendungen den Hauptanteil ausmachen, so IDC.
KI-Hardware sei die kleinste Kategorie mit einem Anteil von 5% am gesamten Markt. Dennoch wird prognostiziert, dass diese Kategorie im Jahresvergleich mit einem Plus von fast 30% am schnellsten wachsen werde.
"Der Markt für KI-Server und -Speicher war von der Covid-Pandemie weniger betroffen als erwartet und nimmt jetzt schnell wieder Fahrt auf", erklärt Peter Rutten, Research Director Infrastructure Systems, Platforms and Technologies bei IDC. "Die Infrastruktur der Wahl verschmilzt mit parallelem Computing unter Verwendung von Co-Prozessoren und Server-Clustern mit schnellen Verbindungen und Netzwerken."
Laut IDC gab es im Jahr 2020 auf dem KI-Server-Markt insgesamt 6 Unternehmen, die jeweils über 500 Millionen US-Dollar erwirtschafteten: Dell, HPE, Huawei, IBM, Inspur und Lenovo. Zusammen würden diese über 60% des globalen Volumens ausmachen. Ebenso würde es auf dem KI-Storage-Markt sechs Unternehmen geben, die jeweils über 100 Millionen US-Dollar erzielten: Dell, HPE, Hitachi, Huawei, IBM und Netapp.
Für seinen halbjährlichen KI-Bericht befragte IDC über 700 Grossunternehmen in insgesamt 27 Ländern.

Loading

Mehr zum Thema

image

Wo IBM an seiner Zukunft forscht

In der Zürcher Gemeinde Rüschlikon arbeiten über 3000 Forschende an verschiedenen Technologien und Innovationen. Wir haben uns das Think Lab von IBM angeschaut.

publiziert am 4.7.2022
image

Plenum von Robotaxis blockiert stundenlang Strassen

In San Francisco dürfen autonome Taxis fahrerlos verkehren. Bereits zum zweiten Mal in kurzer Zeit zeigten sich die Tücken der Technologie.

publiziert am 1.7.2022
image

Gartner: PC-Markt schrumpft um 10%

Die PC-Verkäufe werden heuer laut Marktforschern um rund 10% zurückgehen. Zulegen wird indes der Smartphonemarkt, aber weniger als erwartet.

publiziert am 1.7.2022
image

Red-Hat-Produkte neu via HPE-Greenlake verfügbar

Auf der Greenlake-Plattform von Hewlett Packard Enterprise (HPE) sind neu diverse Red-Hat-Produkte verfügbar.

publiziert am 28.6.2022