Auch Facebook öffnet sich für Entwickler

4. Mai 2009 um 12:27
  • facebook
  • applikationen
image

Auch Facebook scheint nun den Wert einer Entwickler-Community rund um die eigene Plattform entdeckt zu haben.

Auch Facebook scheint nun den Wert einer Entwickler-Community rund um die eigene Plattform entdeckt zu haben. Vergangene Woche kündigte das Unternehmen an, anderen Entwicklern Zugriff auf seine Social-Network-Plattform zu erlauben, um neue Softwarelösungen für die Nutzer zu entwickeln. Dass dadurch die Visits auf der eigentlichen Website facebook.com sinken könnten, nehme man dafür in Kauf.
Damit ist der Weg frei für verschiedenste Applikationen auf unterschiedlichen Plattformen, die den Zugriff auf Facebook komfortabler machen sollen. Das Unternehmen selbst habe nicht die Kapazitäten, spezielle Lösungen für alle Plattformen zu entwickeln. Zu erwarten seien Programme, die am normalen Desktop, im Browser oder auf mobilen Geräten wie dem iPhone funktionieren sollen.
"Wir glauben, dass wir den Menschen so bessere Möglichkeiten geben, immer mehr Information an noch mehr Orten auszutauschen und dass Facebook dadurch weiter wachsen wird", so Ethan Beard, Leiter "Platform Marketing" bei Facebook, gegenüber der 'New York Times'. Damit folgt Facebook dem Vorbild von beispielsweise Twitter, dessen Netzwerk schon länger anderen Entwicklern offen steht.
Der Trend zeigt, dass die unterschiedlichen Unternehmen im Kampf um die Vorherrschaft unter den Social Networks, nun neue Wege suchen, um die Menschen Anteil an ihren Netzwerken nehmen zu lassen.
So werden auch Programme immer beliebter, die es erlauben, auf mehrere Netzwerke gleichzeitig zuzugreifen und zum Beispiel Statusanzeigen zu verändern. Durch die Öffnung von Facebook dürfte die Vielfalt des Angebots weiter zunehmen. Dennoch lässt auch die jüngste Entwicklung erneut die Frage offen, wie Social Networks in Zukunft Profit abwerfen sollen. Die Einbindung von Werbung in die Aktivitäten der User sei möglich, im Moment jedoch noch nicht in Planung, so Verantwortliche bei Facebook. (pte)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schweiz kriegt ein neues Handy-Warnsystem

Handy-Nutzerinnen und -Nutzer in der Schweiz sollen künftig auch ohne eine spezielle App Warnungen vor drohenden Gefahren auf ihrem Mobiltelefon erhalten.

publiziert am 13.6.2023 4
image

Geschäftszahlen: Meta zahlt weiter immense Summen für Metaverse-Vision

Mark Zuckerbergs virtuelle Welt ist vom Hype um Sprachmodelle überrollt worden. Der Facebook-Gründer hält aber unverbrüchlich daran fest – und fährt Verluste ein.

publiziert am 27.4.2023
image

Meta will weitere Tausende Stellen streichen

Die Facebook-Mutter setzt erneut den Rotstift an. Grund dafür sind finanzielle Ziele.

publiziert am 7.3.2023
image

Mehr als die Hälfte der Schweizer Bevölkerung nutzt Twint

Der Bezahldienst hat erneut neue Rekorde bei Nutzerzahlen und Transaktionen vermeldet.

publiziert am 21.2.2023 1