Auch Green, Netstream und Init Seven hängen sich ans EWZ-Glasfasernetz

16. September 2008, 15:26
  • ewz
  • green
image

Das EWZ scheint mit seinem Glasfasernetzwerk in Zürich das Ziel, ein Netz aufzubauen, das von vielen Internet Service Providern und anderen Dienstleistern genützt wird, zu erreichen.

Das EWZ scheint mit seinem Glasfasernetzwerk in Zürich das Ziel, ein Netz aufzubauen, das von vielen Internet Service Providern und anderen Dienstleistern genützt wird, zu erreichen. Nach den beiden "Grossen" Sunrise und Orange haben sich nun drei bekannte mittelgrosse ISPs, Green.ch, Netstream und Init Seven sowie die beiden Service Provider GGA Maur und Translumina dazu entschlossen, das "ewz.zürinet" zu nützen.
Netstream will sich dabei ganz auf Unternehmensanschlüsse für KMU konzentrieren, Green.ch und Init Seven haben zusätzlich auch Privatkunden im Visier. Die drei ISPs werden ihre Services gemäss EWZ "in den nächsten Monaten" aufschalten. (Gemäss EWZ-Sprecher Harry Graf könnte es auch schon in wenigen Wochen soweit sein.) Etwas später dürften dann GGA Maur und Translumina, die sich noch in einer früheren Vorbereitungsphase befinden, folgen. Die beiden letzteren planen Triple-Play-Angebote (Internet, Fernsehen und Telefonie) für Privathaushalte, GGA Maur will zusätzlich auch Angebote für Unternehmen lancieren.
Gemäss EWZ wurden erste Gebiete im Bereich Löwenstrasse/Bahnhofstrasse bereits ans Zürinet angeschlossen. Gegenwärtig arbeite man im Gebiet zwischen Limmat und Börsenstrasse. Grössere Wohnüberbauungen können von Baugenossenschaften und Immobilienfirmen auch in anderen Stadtgebieten bereits als "Inseln" erschlossen werden. Bis Ende 2008 sollen rund 5’000 und bis Ende 2009 etwa 15'000 Endkundenanschlüsse eingerichtet sein. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Immer mehr Provider schlagen sich auf die Seite von Swisscom

Nach Sunrise UPC und Salt stellen sich auch die Anbieter iWay und Green hinter Swisscom und kritisieren die Weko.

publiziert am 5.1.2022
image

Datacenter und Glasfasernetzbetreiber

Datacenter investieren hunderte Millionen Franken in den Ausbau ihrer Kapazitäten. Als deren Connectivity-Partner vernetzt ewz die Zürcher Unternehmen, sichert über ihr hoch performantes Glasfasernetz die erstklassige Anbindung an die digitale Welt und macht den Boom der Datacenter erst möglich.

image

RZ-Trend beschleunigt sich: Leistung in Zürich stieg allein 2020 um 16 MW

Die Entwicklung des Zürcher Immobilienmarktes könnte sich aber als Hindernis entpuppen, schreiben Marktforscher von DC Byte.

publiziert am 19.3.2021
image

Die Schweiz hat die zweithöchste RZ-Dichte in Europa

Hierzulande wird fleissig an RZs gebaut, besonders in Zürich, Genf und Bern. Eine Studie zeigt Ausmass und Beweggründe.

publiziert am 5.2.2021