Auch Hallenstadion Zürich verlängert Outsourcing mit UMB

21. Mai 2013, 10:07
  • cloud
  • umb
image

Soeben erst hat die Goldbach-Gruppe das Outsourcing mit UMB --http://www.

Soeben erst hat die Goldbach-Gruppe das Outsourcing mit UMB verlängert) aus und halte dran auch in den kommenden vier Jahren fest, wie es in einer Meldung von heute heisst.
Es handle sich um ein Full-Outsourcing, bei dem alle Leistungen als "IT as a Service" bezogen werden. Felix Frei, Direktor und CEO der AG Hallenstadion, begründet die weitere Zusammenarbeit damit, dass der IT-Bezug im Service-Modell "aus betriebswirtschaftlicher Sicht eine sehr innovative Outsourcing-Variante" darstelle. Abgerechnet wird die dedizierte Infrastruktur, die rund 50 Arbeitsplätze umfasst, wie UMB-CEO Matthias Keller gegenüber inside-channels.ch erklärt, noch nicht "pay per use" sondern mit einem Festpreis. Konkrete Zahlen zum Volumen wollte Keller nicht nennen. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Public Cloud: Der Bund hat Verträge mit Hyperscalern unterzeichnet

Da noch ein Gerichtsverfahren hängig ist, können die Ämter noch keine Cloud Services im Rahmen der 110 Millionen Franken schweren WTO-Beschaffung beziehen.

publiziert am 27.9.2022
image

Basler Datenschützer sieht Cloud-Gutachten kritisch

Entgegen der öffentlichen Wahrnehmung bedeute der Entscheid aus Zürich nicht, dass der Gang in die Cloud unproblematisch sei, findet der kantonale Beauftragte in Basel-Stadt.

publiziert am 26.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

UK-Behörde untersucht Cloud-Dienste von Microsoft, Amazon und Google

Die britische Medienaufsichtsbehörde Ofcom will die Marktposition der US-Hyperscaler untersuchen und herausfinden, ob es wettbewerbsrechtliche Bedenken gibt.

publiziert am 22.9.2022