Auch im Kanton Luzern stagniert die Zahl der IT-Lehrverträge

22. September 2021, 13:10
  • channel
  • politik & wirtschaft
  • lehrling
  • arbeitsmarkt
image

"Unverständlich": Der Leiter der Dienststelle Berufs- und Weiterbildung kritisiert die Branche.

Wie die Dienststelle Berufs- und Weiterbildung des Kantons Luzern mitteilt, hat sie per Ende August 4777 Lehrverträge für das neue Lehrjahr 2021/22 bewilligt. Das seien 90 Lehrverträge mehr als vor einem Jahr und nur leicht weniger als vor zwei Jahren. Angesichts der nach wie vor anhaltenden Covid-Krise seien diese Zahlen erfreulich.
Wenn man nun aber glaubt, dass die Informatikbranche viel zum Wachstum der Anzahl der Lehrstellen beigetragen hat, täuscht man sich. Wie die Dienststelle berichtet, konnte die IT-Branche trotz des Booms rund um die Digitalisierung bei der Zahl der Lehrverträge nicht weiter zulegen. Obwohl der Verband ICT Berufsbildung Zentralschweiz in den Berufen Informatiker/in und Mediamatiker/in Basislehrjahre zur Unterstützung der betrieblichen Bildung aufgebaut habe, würden diese Berufsgruppen stagnieren respektive nicht im gewünschten und notwendigen Mass wachsen.
Im Kanton Zürich ist die Situation ähnlich. 

Angebot mangelhaft

Wie Christof Spöring, der Leiter der Dienststelle gegenüber inside-channels.ch erklärte, wäre das Interesse der Jugendlichen an mehr IT-Lehrstellen eindeutig vorhanden. Das Problem liege ganz klar bei der Menge der angebotenen Lehrstellen. Das in den letzten 4 Jahren erzielte leichte Wachstum der Zahl der Lernenden im IT-Bereich sei vor allem auf die vom Kanton eingerichtete Berufsmittelschule zurückzuführen. "Obwohl wir seit 4 Jahren appellieren, haben die Unternehmen dagegen kaum reagiert." Spöring nennt dieses Verhalten der Branche "enttäuschend".
Natürlich, so Spöring, bedeute die Ausbildung von Lehrlingen eine Investition an Geld und Zeit für Unternehmen. Trotzdem sei es für ihn unverständlich, dass nicht mehr getan werde, denn Fachpersonal sei schliesslich "eine unserer knappsten Ressourcen".

Loading

Mehr zum Thema

image

Glarus hoch3 ist bald Geschichte – die Migration läuft schon

Die Tage der IT-Firma der Glarner Gemeinden sind gezählt, sie wird auf Anfang 2023 in der kantonalen Informatik aufgehen. Entlassungen gibt es nicht.

publiziert am 12.8.2022
image

Swisscom verliert Festnetztelefonie von Basel-Stadt an Sunrise

Im Rahmen der Mitgliedschaft bei eOperations Schweiz sind die Verwaltung des Kantons Basel-Stadt plus Uni, Spital, Verkehrs-Betriebe und Industrielle Werke zu Sunrise gewechselt.

publiziert am 12.8.2022
image

Wegen Korruption verurteilter Samsung-Chef begnadigt

Die Begnadigung soll Lee Jae-yong laut Justizminister erlauben, einen Beitrag zur "Überwältigung der wirtschaftlichen Krise" des Landes zu leisten.

publiziert am 12.8.2022
image

BIT bricht Ausschreibung für schweizweite IKT-Stores ab

Kein externer Dienstleister hat eine Offerte eingereicht. Auf die heutigen Supportleistungen habe der Abbruch aber keine Auswirkung, erklärt uns das Bundesamt.

publiziert am 12.8.2022