Auch Lawson springt auf den App-Zug

4. April 2011 um 14:01
image

Der vor vier Jahren von Apple lancierte App-Trend hat dazu geführt, dass mittlerweile viele IT-Firmen einen Online-Laden für Zusatzprogramme aller Art anbieten.

Der vor vier Jahren von Apple lancierte App-Trend hat dazu geführt, dass mittlerweile viele IT-Firmen einen Online-Laden für Zusatzprogramme aller Art anbieten. Heute hat auch der ERP-Software-Anbieter Lawson, der demnächst übernommen werden könnte, einen solchen Marktplatz eröffnet.
Der Lawson Marketplace, der über die bestehende Plattform MyLawson.com für bestehende Kunden zugänglich ist, bietet den rund 95'000 Anwendern von Lawson-Unternehmenssoftware die Möglichkeit, diverse Zusatzkomponenten zu erwerben. Die Preise der Business-Apps reichen von 0 bis 249 Dollar.
Lawsons App-Store umfasst derzeit 180 Zusatzkomponenten, die allesamt von Lawson selbst stammen. Zukünftig sollen auch Apps von Partnerunternehmen und Kunden in das Angebot mit aufgenommen werden. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Jedes dritte Schweizer Unternehmen will SAP weiterhin On-Prem

Die Umstellung der SAP-Systeme ist ein Grossprojekt für viele Unternehmen. Eine Studie beleuchtet den Stand und die Stimmungslage in der Schweiz.

publiziert am 8.7.2024
image

Nach SAP-Einführung braucht Gefängnis Burgdorf Haftplätze in Containern

Weil nach der ERP-Einführung manuelle Korrekturen nötig waren, stauten sich Pendenzen. Dies führt aktuell zu einer grossen Anzahl an Ersatzfreiheitsstrafen, für die aber der Platz fehlt.

publiziert am 4.7.2024
image

BSI hat einen neuen Investor

Capvis hat seine Anteile an der Schweizer Softwareschmiede verkauft. Der neue Mehrheitsbesitzer möchte die Expansion in Europa vorantreiben.

publiziert am 4.7.2024
image

Wo Unternehmen viel Potenzial für generative KI sehen

Der Marktforscher IDC nennt Bereiche, in denen generative KI den grössten Einfluss auf die Wettbewerbs­position oder das Geschäftsmodell haben könnte.

publiziert am 3.7.2024