Auch Lawson springt auf den App-Zug

4. April 2011, 14:01
image

Der vor vier Jahren von Apple lancierte App-Trend hat dazu geführt, dass mittlerweile viele IT-Firmen einen Online-Laden für Zusatzprogramme aller Art anbieten.

Der vor vier Jahren von Apple lancierte App-Trend hat dazu geführt, dass mittlerweile viele IT-Firmen einen Online-Laden für Zusatzprogramme aller Art anbieten. Heute hat auch der ERP-Software-Anbieter Lawson, der demnächst übernommen werden könnte, einen solchen Marktplatz eröffnet.
Der Lawson Marketplace, der über die bestehende Plattform MyLawson.com für bestehende Kunden zugänglich ist, bietet den rund 95'000 Anwendern von Lawson-Unternehmenssoftware die Möglichkeit, diverse Zusatzkomponenten zu erwerben. Die Preise der Business-Apps reichen von 0 bis 249 Dollar.
Lawsons App-Store umfasst derzeit 180 Zusatzkomponenten, die allesamt von Lawson selbst stammen. Zukünftig sollen auch Apps von Partnerunternehmen und Kunden in das Angebot mit aufgenommen werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Test: iPhone 14 Pro

Statt das Produktionstempo zu erhöhen, schraubt Apple seine Verkaufsziele herunter. Dass die Nachfrage geringer ausfällt als erhofft, erstaunt nicht, wie der Test des neuen iPhone 14 Pro zeigt.

publiziert am 28.9.2022
image

Alinto übernimmt Waadtländer Mail-Spezialisten Fastnet

Das französische Unternehmen will mit dem Kauf seine Schweizer Präsenz ausbauen. Fokussiert werden soll auf sichere E-Mail-Kommunikation.

publiziert am 28.9.2022