Auch Nine.ch wagt sich in die Wolke

13. Oktober 2016 um 10:29
  • cloud
image

Mit dem Zürcher Unternehmen Nine.

Mit dem Zürcher Unternehmen Nine.ch versucht ein weiterer Schweizer Channelplayer im Cloud-, beziehungsweise genauer gesagt im Infrastructure-as-a-Service-Geschäft, mitzumischen. Nine.ch bietet ab sofort neben seinem traditionellen Angebot an Managed Servern, Root-Servern und Colocation auch Cloudserver an.
Die virtuellen Server werden in Standardgrössen mit einer bis acht virtuellen CPUs und 1 bis 16 GB RAM angeboten. Der Preisspanne reicht von 11 bis 176 Franken pro Monat. Der Traffic (unlimitiert) und 10GB SSD-Speicherplatz sind im Preis inbegriffen. Pro 10GB Speicher werden für Kunden weitere zwei Franken pro Monat fällig.
Nine.ch verwendet laut der Mitteilung von heute die eigene Infrastruktur für seinen Cloud-Service, agiert also nicht als Reseller eines Angebots eines Drittunternehmens. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

OVHcloud kauft einen deutschen Cloud-Provider

Mit der Übernahme von Gridscale treiben die Franzosen ihre geografische Expansion voran. Der IaaS- und SaaS-Anbieter hat auch RZ-Standorte in der Schweiz.

publiziert am 4.8.2023
image

AWS wächst deutlich schwächer als im Vorjahr

Amazon-CEO Andy Jassy lässt sich aber nicht beeindrucken, er hofft auf Künstliche Intelligenz. Und auch der härteste Konkurrent wuchs weniger stark.

publiziert am 4.8.2023
image

"SAP muss exorbitante Preiserhöhungen zurücknehmen"

Die SAP-Anwendergruppe kritisiert die Cloud-Drängelei und eine "180-Grad-Wende" beim ERP-Konzern. Wir haben beim Schweizer DSAG-Vorstand Jean-Claude Flury nachgefragt.

publiziert am 3.8.2023 3
image

SAP erhöht Preise für Wartung

Der ERP-Anbieter verlangt bald mehr für die Softwarewartung. Dies erhöht den Druck auf Kunden, in die Cloud zu wechseln, kritisiert die DSAG.

publiziert am 2.8.2023