Aufatmen bei der Deutschen Telekom

4. Januar 2011, 09:45
  • politik & wirtschaft
  • deutsche telekom
image

Das Verfahren gegen René Obermann, Vorstandschef der Deutschen Telekom, ist eingestellt worden, wie diverse deutsche Medien berichten.

Das Verfahren gegen René Obermann, Vorstandschef der Deutschen Telekom, ist eingestellt worden, wie diverse deutsche Medien berichten. Obermann war im Rahmen des Geschäfts des Telekomunternehmens in Mazedonien wegen angeblicher Bestechung ins Visier der Bonner Staatsanwaltschaft geraten und musste unter anderem eine Hausdurchsuchung seiner Wohnung über sich ergehen lassen. Am gestrigen Montag hat der Staatsanwalt nun bekannt gegeben, dass sich der Anfangsverdacht nicht bestätigt habe. Es seien sowohl Unterlagen ausgewertet wie auch Zeugen und Beschuldigte vernommen worden. Eingestellt wurden die Untersuchungen nach einem Austausch der Staatsanwaltschaft mit dem deutschen Bundeskriminalamt, das auch in die Untersuchungen der Bestechungsvorwürfe im Osteuropageschäft involviert war. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Berns Microsoft-365-Zug rollt

Die Stadt Bern zementiert den Microsoft-Kurs. Jetzt sind der Dienstleister für die MS-365-Einführung gewählt und die MS-365-Lizenzen für die Schulen gekauft worden.

publiziert am 18.5.2022
image

EPD verliert in der Bevölkerung an Bedeutung

Eine Befragung von Bevölkerung und Fachpersonen stellt der Digitalisierung im Gesundheitswesen nicht nur Bestnoten aus. Grosser Nachholbedarf besteht auch beim E-Patientendossier.

publiziert am 18.5.2022
image

Bund will die Landwirtschaft digitalisieren

Es geht nicht um VR für Kühe oder digitale Milch, sondern um den Aufbau eines Kompetenzzentrums für digitale Transformation im Agrar- und Ernährungssektor.

publiziert am 18.5.2022
image

Microsoft versucht kartell­rechtliche Bedenken zu zerstreuen

Der US-Konzern ist erneut ins Visier der EU-Kartell­behörden geraten. Überarbeitete Lizenz­vereinbarungen sollen die EU und Cloud Service Provider beschwichtigen.

publiziert am 18.5.2022