Aufatmen bei der Deutschen Telekom

4. Januar 2011, 09:45
  • politik & wirtschaft
  • deutsche telekom
image

Das Verfahren gegen René Obermann, Vorstandschef der Deutschen Telekom, ist eingestellt worden, wie diverse deutsche Medien berichten.

Das Verfahren gegen René Obermann, Vorstandschef der Deutschen Telekom, ist eingestellt worden, wie diverse deutsche Medien berichten. Obermann war im Rahmen des Geschäfts des Telekomunternehmens in Mazedonien wegen angeblicher Bestechung ins Visier der Bonner Staatsanwaltschaft geraten und musste unter anderem eine Hausdurchsuchung seiner Wohnung über sich ergehen lassen. Am gestrigen Montag hat der Staatsanwalt nun bekannt gegeben, dass sich der Anfangsverdacht nicht bestätigt habe. Es seien sowohl Unterlagen ausgewertet wie auch Zeugen und Beschuldigte vernommen worden. Eingestellt wurden die Untersuchungen nach einem Austausch der Staatsanwaltschaft mit dem deutschen Bundeskriminalamt, das auch in die Untersuchungen der Bestechungsvorwürfe im Osteuropageschäft involviert war. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Beschluss für europaweit einheitliche E-ID gefasst

Die eIDAS-Verordnung der EU verpflichtet alle Mitgliedstaaten, eine einheitliche digitale Identität anzubieten. Europa scheint nicht aus den Fehlern der Schweiz gelernt zu haben.

publiziert am 7.12.2022 1
image

Bundesratswahl: Gülle statt Gever

Das Parlament hat heute eine neue Bundesrätin und einen neuen Bundesrat gewählt. Dabei liess die Bundesversammlung aber Weitsicht vermissen. Ein Kommentar von Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 7.12.2022 1
image

EU reguliert Künstliche Intelligenz

Die Staatengemeinschaft will dafür sorgen, dass KI-Systeme sicher sind und Grundrechte einhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Vernichtete Akten erschweren Aufarbeitung des Zürcher Datenskandals

Hardware aus der Justizdirektion wurde unsachgemäss entsorgt. 2019 vernichtete Akten machen es aber faktisch unmöglich, die Vorkommnisse genau nachzuzeichnen.

publiziert am 6.12.2022 1