Aufnahmeprüfung für Rapperswiler IMS schon diesen Herbst

9. Juni 2016, 14:30
  • politik & wirtschaft
image

Anfang diese Woche hat der Kantonsrat St.

Anfang diese Woche hat der Kantonsrat St. Gallen die neuen Informatikmittelschulen (IMS) definitiv bewilligt. Um die Ausbildung absolvieren zu können, müssen die Schüler eine Aufnahmeprüfung bestehen. Bei dieser werden neben den IT-Grundkenntnissen auch logisches Denken und räumliches Vorstellungsvermögen geprüft.
Wie die 'Südostschweiz' heute berichtet, finden die ersten Prüfungen bereits diesen Herbst statt. Eine der drei Orte, an denen die IMS absolviert werden kann, ist das Berufs- und Weiterbildungszentrum (BWZ) Rapperswil-Jona. Dort soll im Sommer 2017 die erste Klasse mit 12 bis 24 Schülern starten, sagt Rektor Werner Roggenkemper gegenüber der Zeitung.
Die IMS dauert vier Jahre und wird mit einem Eidgenössischen Fähigkeitszeugnis (EFZ) als Informatiker mit Fachrichtung Applikationsentwicklung sowie mit Berufsmatura wirtschaftlicher oder technischer Richtung abgeschlossen. Zur Ausbildung gehören neben einem Kurzpraktikum ein einjähriges Betriebspraktikum im letzten Jahr. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Swisscom bricht Verhandlungen ab: Müssen 160 Spitäler bald wieder per Papier abrechnen?

Heute können Spitäler elektronisch mit Versicherern und Kantonen abrechnen. Aber wie lange noch? Swisscom Health hat die Verhandlungen mit dem Dienstleister Medidata einseitig abgebrochen.

publiziert am 17.11.2022
image

So wirkt sich der FTX-Sturz auf die Schweiz aus

Kryptowährungen sacken ab, der nächste Kryptoverleiher steht vor der Insolvenz. Die Krypto-Schweiz sieht sich in diesen unsicheren Zeiten als Fels in der Brandung.

publiziert am 17.11.2022
image

Siemens Schweiz profitiert vom Digitalisierungsboom

Die Schweizer Gesellschaften des Mischkonzerns haben im letzten Geschäftsjahr 2,9 Milliarden Franken umgesetzt. Digital Industries hat einen Wachstumsschub verzeichnet.

publiziert am 17.11.2022
image

Evernote schlüpft bei italienischem App-Entwickler unter

Bending Spoons kauft die Notiz-App, deren Attraktivität gesteigert und Funktionsumfang ausgebaut werden soll.

publiziert am 17.11.2022