Aufräumen in der Zyxel-Distribution

4. Februar 2015 um 09:34
  • zyxel
  • also
  • tech data
  • alltron
  • studerus
  • cisco
image

Studerus wählt Alltron, Also, Ingram Micro und Proditec als "Preferred Distributor".

Studerus wählt Alltron, Also, Ingram Micro und Proditec als "Preferred Distributor".
Der Importeur von Zyxel-Produkten Studerus hat seine Distributions-Landschaft angepasst. Bisher sei man eher überdistribuiert gewesen, heisst es aus Schwerzenbach. Nun habe man per Anfang Jahr vier sogenannte "Zyxel Preferred Distributor" zertifiziert. Studerus will so dem Fachhandel signalisierten, dass diese Distributoren - Alltron, Also, Ingram Micro und Proditec - eine hohe Kompetenz bezüglich Beratung und Vertrieb von Zyxel-Produkten bieten. Zugleich dürfe eine hohe Verfügbarkeit und "ein marktgerechtes Pricing" erwartet werden, heisst es in einer Mitteilung.
Der Schritt bedeutet aber auch, dass Tech Data seit Anfang Jahr nicht mehr Zyxel-Distributor ist. Wie zu vernehmen ist, war die Trennung gegenseitig; Tech Data konzentriert sich eher auf Produkte von Cisco und hatte zuletzt nicht explizit Zyxel-Kompetenz aufgebaut.
Neben den "Preferred Distis" gibt es auch weiterhin eine Hand voll spezialisierte Distis (etwa für Elektromaterial), die zwar nicht "preferred" sind, aber dennoch weiterhin Zyxel-Produkte vertreiben werden. Die Geräte können ausserdem auch direkt bei Studerus bestellt werden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cisco baut Monitoring-Angebot weiter aus

Mit der Übernahme von Code BGP erweitert Cisco sein Thousandeyes-Portfolio, um künftig auch BGP Hijacking und Route Leaks erkennen zu können.

publiziert am 4.8.2023
image

Also erzielt weniger Gewinn und Umsatz

Trotz des negativen Ergebnisses für das erste Semester 2023 hält Also an seinen Zielen für das laufende Jahr fest.

publiziert am 26.7.2023
image

Oliver Tuszik wird Europa-Chef von Cisco

Fünf Jahre lang war der Manager für den globalen Channel beim US-Konzern zuständig. Jetzt kehrt er nach Europa zurück.

publiziert am 24.7.2023
image

Cisco warnt vor Lücke in Nexus Switches

Die Schwachstelle ermöglicht es Angreifern, verschlüsselten Datenverkehr zu lesen oder zu manipulieren. Noch steht von Cisco kein Patch bereit.

publiziert am 7.7.2023