Aus Landesk wird Ivanti

24. Januar 2017, 13:49
  • international
  • ivanti
image

Erst vor wenigen Wochen wurde der --http://www.

Erst vor wenigen Wochen wurde der Verkauf des Software-Herstellers Landesk an die Beteiligungsfirma Clearlake Capital angekündigt. Nun ist es schon passiert: Landesk hat nun einen neuen Besitzer und wird mit Heat Software zusammengelegt. Beide stellen Lösungen für Desktop-Management her.
Die zusammengelegte Software-Firma heisst neu Ivanti. An der Spitze von Ivanti steht der ehemalige Landesk-Chef Steve Daly. Der US-Hersteller hat nach eigenen Angaben 1'600 Mitarbeitende in 23 Ländern und über 22'000 Kunden.
Ivanti habe eine schnell wachsende SaaS-Service-Management-Plattform, heisst es in einer Mitteilung. (hc)

Loading

Mehr zum Thema

image

Schwerer Schlag gegen eine der erfolgreichsten Ransomware-Banden

Die Gruppe Hive hatte unter anderen Emil Frey und Media Markt attackiert. Jetzt haben das FBI, Europol und weitere Behörden die Hive-Infrastruktur ausgeschaltet.

publiziert am 27.1.2023
image

Intel-Zahlen rasseln in den Keller

Im vergangenen Quartal fiel der Umsatz im Jahresvergleich um 32% auf 14 Milliarden Dollar. Unter dem Strich steht sogar eine rote Zahl.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023