Aus McAfee Enterprise und FireEye wird Trellix

19. Januar 2022, 10:52
  • international
  • channel
  • übernahme
image

Das neue Unternehmen soll sich auf Threat Detection und Response konzentrieren. Das Secure Service Edge Portfolio von McAfee wird in Kürze in ein weiteres Unternehmen ausgelagert.

Die Symphony Technology Group (STG) hat letztes Jahr McAfee Enterprise, das B2B-Geschäft von McAfee, sowie den Security-Dienstleister FireEye übernommen. Im Oktober 2021 gab STG seine Absicht bekannt, die beiden Unternehmen zusammenzuschliessen
Nun hat STG bekannt gegeben, dass das fusionierte Unternehmen den Namen Trellix erhält. Der Name leite sich vom englischen Begriff "trellis" ab, so STG, der für Spaliere aus Kletterpflanzen steht. Damit wolle man andeuten, dass Trellix "Living Security" betreiben soll, mit einer Security-Technologie, die dauernd wachsen und sich an neue Gegebenheiten anpassen können soll.
Trellix hat global rund 5000 Mitarbeitende und soll sich auf Machine-Learning- und KI-basierte Threat Detection und Response konzentrieren. Trellix nennt dies Extended Detection and Response (XDR).
Sowohl McAfee Enterprise als auch FireEye hatten ihre eigenen Partnerprogramme. Momentan werden diese noch unverändert weitergeführt, sagte Craig Nielsen, Vice President für die Asia-Pacific-Region von Trellix gegenüber 'ARN'. Im Laufe dieses Jahres sollen die Partnerprogramme aber ebenfalls konsolidiert werden.
Trellix wird nicht das gesamte Enterprise-Business von McAfee weiterführen. STG hat angekündigt, dass das McAfee Enterprises Secure Service Edge (SSE) Portfolio, einschliesslich Cloud Access Security Broker (CASB), Secure Web Gateway (SWG) und Zero Trust Network Access (ZTNA), noch im laufenden Quartal als eigenständiger Geschäftsbereich ausgegliedert werden. Auch dieser Geschäftsbereich wird wohl einen neuen Namen erhalten müssen, da ja McAfee unter eigenem Namen weiterhin Security-Software für Privatanwender und KMU anbietet. Dieser Teil von McAfee befindet sich seit November 2021 im Besitz einer Investorengruppe, zu der unter anderem das Investment-Unternehmen Permira Advisers gehört.

Loading

Mehr zum Thema

image

Inventx übernimmt DTI-Gruppe

Der Spezialist für Datentransformation und Informationsmanagement hat einen neuen Besitzer, bleibt aber eigenständig.

publiziert am 27.1.2023
image

Sunrise will nicht freiwillig auf Huawei verzichten

Ohne politischen Druck werde man nicht auf die Mobilfunktechnologie des chinesischen Anbieters verzichten, sagte der CEO der Muttergesellschaft.

publiziert am 26.1.2023
image

Auch bei IBM stehen weltweit Entlassungen an

Der Konzern will rund 4000 Jobs streichen. Betroffen sind diejenigen Bereiche, die nicht in Kyndryl und Watson Health ausgelagert wurden.

publiziert am 26.1.2023
image

W&W Immo Informatik übernimmt Fairwalter

Das Portfolio des Anbieters von Immobiliensoftware soll durch die Applikation von Fairwalter komplettiert werden.

publiziert am 26.1.2023