Ausbildungs-Awards und ein ICT-Champion

25. September 2014, 13:44
  • politik & wirtschaft
  • abraxas
image

Die Auszeichnung "ICT Education & Training Award" wurde zum ersten Mal verliehen. StudCom und Abraxas konnten je einen Award nach Hause nehmen.

Die Auszeichnung "ICT Education & Training Award" wurde zum ersten Mal verliehen. StudCom und Abraxas konnten je einen Award nach Hause nehmen.
Zum ersten Mal hat gestern Abend der Verband ICT-Berufsbildung Schweiz eine Award Night im Stadttheater Olten durchgeführt. Zu gewinnen gab es insgesamt sieben "ICT Education & Training Awards". Geehrt wurden die besten ICT-Ausbildungsbetriebe sowie die besten Informatik- und Mediamatik-Nachwuchstalente.
Den ICT Education & Training Award in der Kategorie "KMU" gewann StudCom, ein All-In-One IT-Dienstleister aus Pratteln. Das Unternehmen beschäftigt vierzehn Mitarbeitende, darunter vier auszubildende InformatikerInnen.
Der ICT Education & Training Award in der Kategorie "Verwaltung/NPO" ging an die Gewerblich-industrielle Berufsfachschule aus Muttenz. Die Schule beschäftigt 22 ICT-Mitarbeitende, darunter drei in der Lehre.
Der ICT Education & Training Award in der Kategorie "Grossbetriebe" ging an den IT-Dienstleister Abraxas aus St. Gallen. Der Dienstleister beschäftigt 380 Mitarbeitende in der Informatik, darunter 16 Lernende.
Den ICT Professional Award "Bester Fachausweis" holte sich der Berner Remo Siegenthaler, Fachrichtung ICT-System- und Netzwerktechnik. Er hat das eidgenössische Diplom mit einer Gesamtnote von 5,3 bestanden.
Der ICT Senior Professional Award "Bestes Diplom" geht an Patrick Ruoss aus dem Glarnerland. Er hat das eidgenössische Diplom ebenso mit einer Gesamtnote von 5,3 bestanden.
Den ICT Young Professional Award "Beste individuelle Praxisarbeit (IPA)" gewinnt der Fribourger Loic Dufresne holte sich die Auszeichnung in der Generalistischen Fachrichtung. Mit seiner Praxisarbeit mit dem Titel "NAO Voice Driven" hat er sich gegen rund 2'500 Mitstudendenten durchgesetzt.
Den ICT Young Professional Award "Beste Berufsmeisterschaft" konnte sich Cyril Wanner (Bild) aus Zürich sichern. An den Swiss Skills 2014 kämpften 102 WettkämpferInnen um den Meistertitel in Informatik und Mediamatik. Wanner konnte sich gegen 4'000 Lernende durchsetzten, und somit wurde er auch ICT-Champion. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

EU plant Haftungsregeln für künstliche Intelligenz

Die EU-Kommission will Private und Unternehmen besser vor "Schäden" durch KI schützen. Gleichzeitig soll das Vertrauen in neue Technologien gestärkt werden.

publiziert am 28.9.2022
image

Edöb: "Vertrauen Behörden nur auf private Gutachten, können sie sich eine blutige Nase holen"

Der Eidgenössische Datenschützer kritisiert Anwaltskanzleien, die Behörden beim Einsatz von US-Cloud-Diensten Sicherheit versprechen. Im Interview schildert Adrian Lobsiger seine Sicht.

publiziert am 28.9.2022
image

Keine kritischen Lücken im E-Voting-System der Post gefunden

Beim Bug-Bounty-Programm gelang es niemandem, in das System oder die elektronische Urne einzudringen. Die Tests gehen aber noch weiter.

publiziert am 28.9.2022 1
image

Frisches Geld für Edtech-Startup Taskbase

Das Zürcher Jungunternehmen konnte in einer Seed-Finanzierungsrunde 1,3 Millionen Franken einsammeln.

publiziert am 28.9.2022