Auslandaktivitäten: Schweizer IT-Firmen sollen unterstützt werden

20. September 2010, 15:50
  • channel
  • swissict
image

Das Kompetenzzentrum der Schweizer Aussenwirtschaftsförderung Osec ist eine Partnerschaft mit SwissICT eingegangen.

Das Kompetenzzentrum der Schweizer Aussenwirtschaftsförderung Osec ist eine Partnerschaft mit SwissICT eingegangen. Wie der Schweizer ICT-Verband in einer Mitteilung schreibt, sei die Partnerschaft ein wichtiger Schritt im Bestreben, der Schweizer ICT-Branche international mehr Gewicht zu verleihen. "Rund 200'000 Menschen sind hierzulande im ICT-Umfeld tätig … Unsere Aufgabe ist es, Schweizer Firmen beim Auf- und Ausbau ihrer Auslandaktivitäten zu unterstützen", sagt Osec-CEO Daniel Küng.
Auch SwissICT-Präsident Thomas Flatt äussert sich positiv: "Durch die Partnerschaft mit der Osec versprechen wir uns mittel- und längerfristig konkrete und praktische Wachstumsimpulse für die ICT-Industrie. Dies nicht zuletzt dank der breiten Erfahrung der Osec bei der Exportunterstützung und der Förderung von ausländischen Investitionen in den Standort Schweiz." (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Atos lehnt Übernahmeangebot des Konkurrenten Onepoint ab

Der kriselnde Konzern sollte für seine Cybersecurity-Sparte 4,2 Milliarden Euro erhalten. "Nicht im Interesse der Stakeholder", sagt der Verwaltungsrat.

publiziert am 30.9.2022
image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Geopolitische Lage dämpft Erwartungen der Schweizer ICT-Branche

Der Swico-Index zur Stimmung in der ICT-Branche ist erneut rückläufig. Die Anbieter glauben aber, dass sich die Auftragslage positiv entwickelt.

publiziert am 28.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022