Auslandschweizer wollen E-Voting bis 2021

10. August 2018, 15:55
  • e-government
  • e-voting
image

Am diesjährigen Kongress der Auslandschweizer-Organisation (ASO) in Visp hat der 140-köpfige Auslandschweizerrat (ASR) eine --https://www.

Am diesjährigen Kongress der Auslandschweizer-Organisation (ASO) in Visp hat der 140-köpfige Auslandschweizerrat (ASR) eine Online-Petition lanciert. Darin wird gefordert, dass alle Auslandschweizerinnen und Auslandschweizer bis 2021 elektronisch an Urnengängen in der Schweiz teilnehmen können.
Die ASO will 10'000 Unterschriften sammeln und sie Ende November bei der Bundeskanzlei einreichen. Ausgelöst worden sei die Bittschrift durch "kritische Stimmen gegen E-Voting", heisst es in einer Mitteilung.
Die Einführung von E-Voting ist seit Jahren ein Anliegen der Fünften Schweiz. "In der Praxis ist es oft die einzige Möglichkeit für uns, unsere politischen Rechte auszuüben, da die Wahlunterlagen zu spät in unserem Briefkasten ankommen", liess sich das in Südafrika lebende ASR-Mitglied Hans-Georg Bosch im Communiqué zitieren.
Am 4. März 2018 waren 172'100 stimmwillige Auslandschweizerinnen und - Schweizerinnen registriert. Das entspreche der Wählerschaft im Kanton Thurgau, so die ASO. Die Eintragung ist Voraussetzung, um bei Vorlagen des Bundes und bei den Nationalratswahlen mitzureden. Gemäss Webseite des Departements für auswärtige Angelegenheiten (EDA) zählte die fünfte Schweiz 2017 rund 752'000 Köpfe. Gemessen an der Einwohnerzahl würden sie den viertgrössten Kanton der Schweiz bilden; nur Zürich, Bern und Waadt haben mehr Einwohner. (sda/vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Anti-Fake-News-Initiative ist vorerst vom Tisch

Mit einem Vorstoss sollten Betreiber in die Pflicht genommen werden, wenn auf ihren Onlineplattformen Falschinformationen verbreitet wurden. Zunächst sind aber Abklärungen nötig.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Wandel im Beschaffungsrecht

Am 02. Februar 2023 ist das erste Event seiner Art – "E-Government im Fokus" – von inside-it.ch über die Bühne gegangen. Wir haben mit 4 Speakern diskutiert, die das Beschaffungswesen in- und auswendig kennen.

publiziert am 3.2.2023
image

Next Episode: Das neue Simap verzögert sich nochmals

Die Entwickler haben die "Komplexität analysiert" und sind zu einer neuen Schätzung gelangt. Dieses Jahr wird’s nichts mehr mit KISSimap.

publiziert am 3.2.2023
image

Der Kanton Bern präsentiert seine Digitalisierungs-Ideen

Die Berner Regierung hat 36 Schwerpunkte der Digitalisierung vorgestellt. Darunter ein Pioniervorstoss in Sachen E-ID und ein Problemprojekt.

publiziert am 3.2.2023