Ausstellerrekord an der Ifa

30. August 2005, 14:20
    image

    Die Internationale Funkausstellung die weltweit bedeutendste Messe auf dem Gebiet der Unterhaltungselektronik, konnte drei Tage vor ihrem Beginn einen Ausstellerrekord melden.

    Die Internationale Funkausstellung die weltweit bedeutendste Messe auf dem Gebiet der Unterhaltungselektronik, konnte drei Tage vor ihrem Beginn einen Ausstellerrekord melden. 1189 Unternehmen aus 40 Ländern, 15 Prozent mehr als bei der letzten Ifa 2003, werden dieses Jahr in Berlin ihre Produkte auf den 160'000 Quadratmetern Ausstellungsfläche unter dem Funkturm präsentieren. Die Ifa ist nicht nur eine Publikumsmesse sondern sehr stark auch eine Einkäufermesse - die Branche hofft auf einen Messeumsatz von mehr als 2,5 Milliarden Euro. Die Messe wird am Freitag eröffnet und dauert bis zum nächsten Mittwoch.
    Als heisseste Trendthemen der diesjährigen Ifa nennen die Veranstalter HDTV (Hochauflösendes Fernsehen) und TVs im 16:9 Breitbildformat sowie MP3-Player und Multimedia-Handys. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Zurich Film Festival – Ticketverkauf dank flexibler Standortvernetzung.

    Heute ist das Zurich Film Festival (ZFF) das grösste Herbstfilm-Festival im deutschsprachigen Raum und ein Sprungbrett zu den Oscars. 2005 fand es zum ersten Mal statt.

    image

    Justitia 4.0: Anwälte können Portokosten sparen

    Nächstes Jahr startet die Entwicklung von Justitia 4.0. Im Interview erläutert Gesamtprojektleiter Jacques Bühler, wie er Anwälte überzeugen will, warum die Post auf Millionen verzichten muss und weshalb das Mitmachen der Kantone freiwillig ist.

    publiziert am 23.9.2022
    image

    IT-Woche: Zum Leben zu wenig…

    Es geht nicht nur im Gesundheitswesen um Leben und Tod, sondern auch in der IT.

    publiziert am 23.9.2022
    image

    Vor 14 Jahren: Erstes Android-Smartphone kommt auf den Markt

    "HTC Dream" respektive "G1" setzte als erstes kommerzielles Gerät auf das Betriebssystem Android. Bei den damaligen Testern rief es "Entzücken" hervor.

    publiziert am 23.9.2022