Ausstellerrekord an der Ifa

30. August 2005 um 14:20
    image

    Die Internationale Funkausstellung die weltweit bedeutendste Messe auf dem Gebiet der Unterhaltungselektronik, konnte drei Tage vor ihrem Beginn einen Ausstellerrekord melden.

    Die Internationale Funkausstellung die weltweit bedeutendste Messe auf dem Gebiet der Unterhaltungselektronik, konnte drei Tage vor ihrem Beginn einen Ausstellerrekord melden. 1189 Unternehmen aus 40 Ländern, 15 Prozent mehr als bei der letzten Ifa 2003, werden dieses Jahr in Berlin ihre Produkte auf den 160'000 Quadratmetern Ausstellungsfläche unter dem Funkturm präsentieren. Die Ifa ist nicht nur eine Publikumsmesse sondern sehr stark auch eine Einkäufermesse - die Branche hofft auf einen Messeumsatz von mehr als 2,5 Milliarden Euro. Die Messe wird am Freitag eröffnet und dauert bis zum nächsten Mittwoch.
    Als heisseste Trendthemen der diesjährigen Ifa nennen die Veranstalter HDTV (Hochauflösendes Fernsehen) und TVs im 16:9 Breitbildformat sowie MP3-Player und Multimedia-Handys. (hjm)

    Loading

    Mehr zum Thema

    image

    Business Bytes mit Urs Lehner: CO₂-Reporting per Excel ist zu wenig

    Im Format Business Bytes äussert sich Urs Lehner, Head of Swisscom Business Customers zu aktuellen Mythen aus dem ICT-Universum. Thema dieser Folge: Der CO₂-Fussabdruck und die neuen gesetzlichen Auflagen.

    image

    Prantl behauptet: Traue keiner Statistik, die du nicht selbst gefälscht hast

    Kolumnist Urs Prantl kritisiert das ICT-Arbeitgeber-Ranking der 'Handelszeitung', das auch von inside-it.ch wiedergegeben wurde.

    publiziert am 26.2.2024 1
    image

    Es braucht bessere Mass­nahmen gegen Deepfakes

    Derzeit wird laut der Mozilla Foundation eine Technologie in Umlauf gebracht, bei der Massnahmen gegen den böswilligen Einsatz nicht durchdacht und eingebaut werden.

    publiziert am 26.2.2024
    image

    Bald Windows-11-Updates ohne Neustart?

    Gemäss einem Bericht könnte die Anzahl der notwendigen Neustarts zumindest verringert werden.

    publiziert am 26.2.2024