Autodesk stellt auf Abomodell um

5. Februar 2015, 15:56
  • business-software
  • software
image

Wie --http://www.

Wie Adobe um.
Autodesk plant, die Desktop Subscription Produkte kontinuierlich weiterzuentwickeln und zu verbessern, um sie eng in die Autodesk Cloud Services zu integrieren und Dateikompatibilitätsprobleme zu verringern. Kunden, die unbefristete Lizenzen vor dem 1. Februar 2016 kaufen, werden diese weiterhin nutzen können. Kunden mit Maintenance Subscription werden weiterhin von den entsprechenden Vorteilen profitieren, solange ihre Lizenz aktiv ist. Zusätzlich wird Autodesk auch die Cloud Service Subscription weiter anbieten. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Microsoft liefert neue Daten an SOCs

Die Redmonder erweitern ihr Security-Portfolio und geben Unternehmen neue Einblicke in die Bedrohungslage, Cyber-Crime-Banden und deren Tools.

publiziert am 4.8.2022
image

Hausmitteilung: neuer Business-Software-Newsletter

Nach Security und E-Government starten wir den dritten wöchentlichen, monothematischen Newsletter. Diesmal zu Themen wie ERP, CRM, Büro- oder Banken-Software.

publiziert am 29.7.2022
image

Microsoft erinnert an das Support-Ende von Server 20H2

Die Unterstützung für die Windows-Server-Version 20H2 endet am 9. August. Damit wird auch der Semi-Annual Channel (SAC) endgültig eingestellt.

publiziert am 25.7.2022
image

Microsoft erklärt die letzte grosse Störung

Vergangene Woche stockten einige Microsoft-Services. Schuld war ein fehlerhaftes Deployment, erklären die Redmonder und geloben Besserung.

publiziert am 25.7.2022