Avaloq baut in Singapur kräftig aus

17. Mai 2018, 09:22
  • fintech
  • avaloq
image

Avaloq hat in Singapur einen neuen, zweiten Standort eröffnet.

Avaloq hat in Singapur einen neuen, zweiten Standort eröffnet. Die Räumlichkeiten in den Bugis Junction Towers bieten laut dem Zürcher Bankensoftware-Hersteller Platz für über 100 Mitarbeitende. Trotzdem werde man auch die bisherigen Büros im Galaxis East Tower behalten, so Avaloq.
Dort hatte Avaloq bisher ein Services-Team angesiedelt. Im neuen Hauptquartier soll nun Software- und zusätzliche Sales- und Operations-Expertise hinzukommen. Dies sei der erste globale Standort, der alle Bereiche in einem Hub vereint, schreibt Avaloq.
CEO Jürg Hunziker sieht die Eröffnung des Hubs auch als Statement: Man wolle in der Region Asien-Pazifik als führender Anbieter von Core-Banking-Lösungen betrachtet werden. Avaloq hat in der Region bereits Kunden wie Bank of Asia, Maybank und China CITIC Bank. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Jarowa sichert sich 12,4 Millionen Franken

Das Zuger Insurtech-Startup will mit dem Geld in weitere Länder Europas expandieren.

publiziert am 28.7.2022
image

Bezahlen mit Smartphone wird immer beliebter

In der Schweiz hat sich das Volumen der Transaktionen über Mobile Payment Apps in der ersten Jahreshälfte mehr als verdoppelt.

publiziert am 27.7.2022 1
image

New Access wird von FNZ übernommen

Der britische Finanzdienstleister kauft das Schweizer Fintech New Access. Durch die Akquisition will das Unternehmen weiter in Europa expandieren.

publiziert am 20.7.2022
image

Branchenplattform für Versicherer wird zur eigenen IT-Firma

Die von der IG B2B betriebene Transaktionsplattform EcoHub wird neu von der IT-Betreibergesellschaft gleichen Namens geführt. Beteiligt sind alle grossen Namen der Branche, die so ihre Digitalisierung pushen will.

publiziert am 13.7.2022