Avaloq gewinnt neuen Grosskunden in Thailand

22. Februar 2018 um 10:12
  • fintech
  • avaloq
image

Der Zürcher Bankensoftware-Hersteller Avaloq hat die thailändische Kasikornbank, besser bekannt unter ihrem Kurznamen Kbank, als neuen Kunden für seine Avaloq Banking Suite gewonnen.

Der Zürcher Bankensoftware-Hersteller Avaloq hat die thailändische Kasikornbank, besser bekannt unter ihrem Kurznamen Kbank, als neuen Kunden für seine Avaloq Banking Suite gewonnen. Damit könne man die Marktposition im asiatisch-pazifischen Raum weiter stärken, teilt Avaloq heute mit.
Die Kbank wurde 1945 unter dem Namen Thai Farmers Bank gegründet. Mittlerweile agiert sie laut Avaloq hauptsächlich als Privatbank für Gutbetuchte. Sie hat über 20'000 Angestellte und verwaltet eine Vermögenssumme von rund 20 Milliarden Dollar. (hjm)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Co-CEO Thomas Beck verlässt Avaloq

Martin Greweldinger wird alleiniger CEO des Bankensoftware-Herstellers.

publiziert am 12.4.2024
image

Avaloq zügelt in die Oracle "On-Prem Cloud"

Der Bankensoftwarehersteller holt sich die Oracle-Cloud ins Data Center und migriert Kunden auf eine neue Plattform. Infrastrukturchef Torsten Boettjer erklärt, warum er sich für diese Lösung zwischen eigenem RZ und Public Cloud entschieden hat.

publiziert am 24.10.2023
image

Avaloq-Partner Confinale zieht es ins Tessin

Im Oktober eröffnet Confinale sein erstes Büro in Lugano, ganz in der Nähe von Partner Avaloq.

publiziert am 14.9.2023
image

Heftige Login-Panne bei der Internetbank Neon

Kunden und Kundinnen der Neobank konnten über einen Tag lang nicht auf ihre Konten zugreifen. Dabei ist es nicht das erste Mal, dass so etwas Ende Monat passiert.

publiziert am 26.7.2023