Avaloq gewinnt neuen Grosskunden in Thailand

22. Februar 2018, 10:12
  • fintech
  • avaloq
image

Der Zürcher Bankensoftware-Hersteller Avaloq hat die thailändische Kasikornbank, besser bekannt unter ihrem Kurznamen Kbank, als neuen Kunden für seine Avaloq Banking Suite gewonnen.

Der Zürcher Bankensoftware-Hersteller Avaloq hat die thailändische Kasikornbank, besser bekannt unter ihrem Kurznamen Kbank, als neuen Kunden für seine Avaloq Banking Suite gewonnen. Damit könne man die Marktposition im asiatisch-pazifischen Raum weiter stärken, teilt Avaloq heute mit.
Die Kbank wurde 1945 unter dem Namen Thai Farmers Bank gegründet. Mittlerweile agiert sie laut Avaloq hauptsächlich als Privatbank für Gutbetuchte. Sie hat über 20'000 Angestellte und verwaltet eine Vermögenssumme von rund 20 Milliarden Dollar. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Skribble und Selma: Geldregen für Schweizer Startups

Die Schweizer Startups Selma und Skribble sichern sich in Finanzierungsrunden Millionenbeträge.

publiziert am 1.9.2022
image

Crealogix verkauft die E-Learning-Tochter

Swiss Learning Hub wird vom Investor Blue8 und dem bestehenden Management übernommen. CEO Urs Widmer äussert sich zu den Plänen.

publiziert am 17.8.2022
image

Jarowa sichert sich 12,4 Millionen Franken

Das Zuger Insurtech-Startup will mit dem Geld in weitere Länder Europas expandieren.

publiziert am 28.7.2022