Avaloq gewinnt Preis in Paris

17. Juni 2011, 15:17
  • rechenzentrum
  • avaloq
  • frankreich
image

Anlässlich der Konferenz "Solutions Bancaires 2011" vom 14.

Anlässlich der Konferenz "Solutions Bancaires 2011" vom 14. Juni in Paris hat der französische Verlag Publi-News dem Zürcher Bankensoftware-Hersteller Avaloq den Award "most innovative integrated banking solution" verliehen. In der Kategorie "Systèmes Bancaires Intégrés" nominiert waren auch Delta Informatique aus Frankreich und Callataÿ & Wouters aus Belgien.
Avaloq ist erst seit kurzem mit einer Niederlassung in Frankreich präsent. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cyberangriff auf Infopro trifft auch Gemeinde Messen

Die Solothurner Gemeinde musste ihre Services nach einem Angriff herunterfahren. Derzeit kommuniziert sie über eine provisorische GMX-E-Mail-Adresse.

publiziert am 25.11.2022
image

Frankreich verbietet kostenlose M365- und Google-Services an Schulen

Der Bildungsminister des Landes hat den Einsatz der Tools unter­sagt, weil die Ver­wen­dung seiner Ansicht nach gegen europäische Daten­schutz­richtlinien verstösst.

publiziert am 23.11.2022
image

Microsoft holt Daten aus dem Ausland in Schweizer RZs

Zügeltermin: Schweizer Microsoft-Kunden können ihre M365-Daten in hiesige Rechenzentren migrieren lassen. Bis April 2023 ist dies noch kostenlos möglich.

publiziert am 21.11.2022
image

Zürcher Gemeinden suchen RZ für Steuersoftware Nest

Rund 50 Zürcher Gemeinden wollen ihre Steuersoftware in ein gemeinsames RZ migrieren und zentralisieren.

publiziert am 14.11.2022