Avaloq stellt ein - aber vor allem in Schottland

18. August 2014, 14:10
  • rechenzentrum
  • avaloq
  • temenos
  • software
image

Die anstehende IT-Erneuerung bei der Bank Julius Bär war gestern auch in der --http://webapp.

Die anstehende IT-Erneuerung bei der Bank Julius Bär war gestern auch in der 'SonntagsZeitung'.
Wie Temenos befindet sich auch Avaloq auf Wachstumskurs. Fernandez sagte in der Zeitung, er wolle den Umsatz jährlich um 20 Prozent steigern, so wie ihm das schon in den Jahren davor gelungen sei. Gegen eine halbe Milliarde Franken Umsatz seien für 2014 budgetiert. Bei einem Zuschlag würde Julius Bär laut CEO Boris Collardi zum wichtigsten Kunden von Avaloq. "Boris Collardi kenne ich seit einigen Jahren persönlich. Er weiss: Ich bin mit Haut und Haaren dabei."
Fernandez erwähnt im Artikel auch, dass das Ja zur Einwanderungsinitiative dazu geführt habe, dass Avaloq neue Stellen eher im Ausland aufbaue. Von den rund hundert neuen Softwareexperten werde die Mehrheit Büros im schottischen Entwicklungszentrum in Edinburgh beziehen. Er habe keine Zeit, auf politische Prozesse zu warten, so Fernandez.
Zum Dauer-Gerücht Börsengang hat sich seit Juni nichts geändert. Fernandez sagt: "In den nächsten drei Jahren ist das nicht geplant. Was danach kommt, ist offen." (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022