Avaloq und Leonteq kooperieren

13. Juni 2014 um 10:02
  • rechenzentrum
  • avaloq
  • finanzindustrie
image

Die beiden Banking-Spezialisten Avaloq und Leonteq sind eine Partnerschaft eingegangen.

Die beiden Banking-Spezialisten Avaloq und Leonteq sind eine Partnerschaft eingegangen. Als Kern der Zusammenarbeit soll zwischen der Avaloq Banking Suite und der Leonteq-Plattform eine ausbaufähige Schnittstelle eingerichtet werden, heisst es in einer Mitteilung. Diese soll den Finanzinstituten, welche die Avaloq Banking Suite einsetzen, eine weitere Automatisierung im Angebot und in der Bearbeitung strukturierter Produkte ermöglichen.
In einem ersten Schritt wird es möglich sein, Anlageprodukte von Leonteq und ihren White-labeling-Partnern, die im Kundenauftrag über den "Constructor" von Leonteq strukturiert werden, direkt in der Avaloq Banking Suite der jeweiligen Depotbank zu verbuchen. So sollen Arbeitsschritte reduziert und die Effizienz erhöht werden.
Der "Constructor" wird derzeit nur in der Schweiz angeboten, die Ausdehnung auf weitere Länder sei jedoch in Planung, so die Mitteilung. Die beiden Partner wollen darüber hinaus künftig weitere Features anbieten. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Avaloq zügelt in die Oracle "On-Prem Cloud"

Der Bankensoftwarehersteller holt sich die Oracle-Cloud ins Data Center und migriert Kunden auf eine neue Plattform. Infrastrukturchef Torsten Boettjer erklärt, warum er sich für diese Lösung zwischen eigenem RZ und Public Cloud entschieden hat.

publiziert am 24.10.2023
image

Avaloq-Partner Confinale zieht es ins Tessin

Im Oktober eröffnet Confinale sein erstes Büro in Lugano, ganz in der Nähe von Partner Avaloq.

publiziert am 14.9.2023
image

Die bewegte Geschichte der Thurgauer Kantons-Rechenzentren

Die Thurgauer Kantonalbank will das RZ des Amts für Informatik nicht mehr beherbergen. Es zieht an einen altbekannten Ort.

publiziert am 21.8.2023
image

Bedag holt Leihpersonal für über 15 Millionen Franken

Der kantonseigene Berner IT-Dienstleister findet aber nicht alle benötigten Fachkräfte. Für Unterstützung im Bereich IT-Security ist kein Angebot eingegangen.

publiziert am 18.8.2023