Avaloq und Temenos ausgezeichnet

6. März 2015, 09:19
  • rechenzentrum
  • avaloq
  • temenos
  • software
image

Avaloq ist gemäss der jährlichen "IBS Sales League Table", die inside-it.

Avaloq ist gemäss der jährlichen "IBS Sales League Table", die inside-it.ch vorliegt, mit acht Neukunden erneut die weltweit meistverkaufte Private-Banking-Lösung. Der zweitgrösse Private-Banking-Spezialist Prospero kommt nur auf vier Neukunden. Es ist das dritte Mal in Folge, dass IBS Intelligence den Zürcher Bankensoftware-Hersteller in dieser Kategorie auszeichnet.
Die Tabelle ist das Barometer für die Verkäufe internationaler Core-Banking-Systeme und bildet geografische Tendenzen und Branchentrends ab. Wie schon im Vorjahr wurde auch der Avaloq-Mitbewerber Temenos von IBS ausgezeichnet. Die Lösung T24 wurde von allen Core-Banking-Lösungen am besten verkauft. Temenos zählte letztes Jahr 37 Neukunden. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Zurich wechselt in die AWS-Cloud

Bis 2025 sollen bei der Versicherung rund 1000 Anwendungen auf AWS migriert werden. Damit will Zurich 30 Millionen Dollar im Jahr sparen können.

publiziert am 31.1.2023
image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

Temenos-CEO Max Chuard nimmt den Hut

Beim Bankensoftware-Hersteller Temenos ist im vergangenen Jahr der Betriebsgewinn eingebrochen. Jetzt kommt es zum abrupten Abgang des Konzernchefs.

publiziert am 16.1.2023
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023