Avaloq und Temenos "Leader" im Magic Quadrant

18. November 2014 um 13:13
image

Schweizer Hersteller von Banking-Software gehören im internationalen Vergleich zu den Top-Playern.

Schweizer Hersteller von Banking-Software gehören im internationalen Vergleich zu den Top-Playern. Vor allem Temenos, Avaloq und etwas weiter entfernt Crealogix mischen mit, wie jüngst IDC Financial Insights gezeigt hat gehören die Schweizer Temenos, Avaloq, Luxoft, ERI Bancaire und Crealogix auf die Liste der hundert Top-Anbieter im Bereich Fintech.
Ein ähnliches Bild zeichnet Gartner in seinem jüngsten Magic Quadrant for International Retail Core Banking. Zwar sind nur zwei Schweizer Anbieter darin vertreten - die Überflieger Avaloq und Temenos - doch befinden sie sich im Segment der Leader mit globalen Grössen wie Infosys, Tata Consultancy Services oder SAP. Avaloq war letztes Jahr unter den Top 7 im Retail-Segment, heuer unter den Top 6. Wie die Grafik zeigt, liegen Temenos und Avaloq wiederum eng beieinander. (mim)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Temenos lanciert GenAI-Lösung für Banken

Die neuen KI-Tools erfüllen laut dem Genfer Softwarehersteller regulatorische Anforderungen und ersparen Bankangestellten viel Zeit.

publiziert am 13.5.2024 1
image

Temenos hat einen neuen CEO gefunden

Am 1. Mai übernimmt Jean-Pierre Brulard als Temenos-Chef. Er wechselt von VMware zum Genfer Bankensoftwareanbieter.

publiziert am 24.4.2024 1
image

Untersuchung findet keine Finanzmanipulationen bei Temenos

Der Bericht zur Untersuchung widerspricht den Vorwürfen, die ein Investmentunternehmen im Februar gemacht hat.

publiziert am 15.4.2024
image

Co-CEO Thomas Beck verlässt Avaloq

Martin Greweldinger wird alleiniger CEO des Bankensoftware-Herstellers.

publiziert am 12.4.2024