Avaloq verbündet sich compliancemässig mit FRS

25. Januar 2007, 14:56
  • rechenzentrum
  • avaloq
image

Avaloq hat sich mit dem international tätigen Softwarehaus FRS zusammengetan, um seinen Kunden eine in seine Core Banking-Lösung integrierte Compliance-Lösung anbieten zu können.

Avaloq hat sich mit dem international tätigen Softwarehaus FRS zusammengetan, um seinen Kunden eine in seine Core Banking-Lösung integrierte Compliance-Lösung anbieten zu können.
Das Abkommen zwischen Avaloq und FRS beinhaltet die Anbindung der Lösung "FinancialAnalytics" von FRS an das "Avaloq Banking System". Die integrierte Plattform für Finanzberichterstattung von FRS berücksichtigt gemäss Avaloq die besonderen Anforderungen der Finanzbranche hinsichtlich der aufsichtsrechtlichen Offenlegung, des Risikoreportings und des Eigenkapitalausweises, inklusive Basel II und IFRS.
"Wir streben zusammen mit FRS integrierte Lösungen an, die auf die individuellen Bedürfnisse der Banken zugeschnitten sind", kommentiert Avaloq-CEO Francisco Fernandez. "Aufgrund dieser Partnerschaft können Finanzinstitute, die bereits Avaloq einsetzen, von einer neuen Generation von Reporting-Lösungen profitieren."
FRS hat nach eigenen Angaben weltweit bereits über 1000 Kunden, darunter 40 der 50 grössten Finanzinstitute. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Erstes Green-RZ in Dielsdorf live

Ziemlich genau ein Jahr nach der Ankündigung des Metro-Campus wurde das erste Datacenter in Betrieb genommen. Es bietet Platz für rund 80'000 Server.

publiziert am 17.1.2023
image

CKW-Rechenzentrum in Rotkreuz eingeweiht

Das neuste Schweizer RZ ist in Betrieb. Sowohl in Sachen Sicherheit als auch betreffend Nachhaltigkeit soll es neue Standards setzen.

publiziert am 9.1.2023
image

Vantage will RZ in Winterthur weiter ausbauen

Das Baugesuch für den letzten Ausbauschritt ist eingereicht worden. Noch offen ist, wann es losgeht.

publiziert am 20.12.2022
image

Infopro nach Cyber­angriff wieder online

Der Berner Hoster hat nach einer Cyberattacke die Systeme im RZ heruntergefahren. Mittlerweile stehen die Services wieder auf "grün", es können aber Performance-Einbussen auftreten.

publiziert am 6.12.2022