Avanade Schweiz wächst

2. Juli 2009, 10:19
image

Die Schweizer Niederlassung von Avanade hat kürzlich ein neues Büro an der Zürcher Flurstrasse 50 bezogen.

Die Schweizer Niederlassung von Avanade hat kürzlich ein neues Büro an der Zürcher Flurstrasse 50 bezogen. Die neuen Geschäftsflächen sind komplett mit "Office Communication Server"-Technologien (OCS) von Microsoft ausgestattet. OCS wird innerhalb von Avanade schon als Kommunikationsmedium genutzt. Nun wird OCS auch zur Kommunikation ausserhalb der Firma eingesetzt. Die Schweizer Niederlassung ist die erste Gruppe innerhalb von Avanade, die vollständig auf klassische Telefone im Büro verzichtet.
Das internationale Joint Venture von Microsoft und Accenture wurde vor vier Jahren gegründet und konzentriert sich auf Projekte auf der Basis von Microsoft-Technologien für mittelgrosse bis grosse Unternehmen. Weltweit beschäftigt das Unternehmen zirka 8600 Mitarbeitende, in der Schweiz sind es um die 20. Geleitet wird die hiesige Niederlassung von Hans-Peter Lichtin.
Wie es in der Mitteilung heisst, hat sich das Schweizer Avanade-Team seit der Gründung kontinuierlich vergrössert, und im laufenden Jahr werde im Vertriebs- und Berater-Bereich ausgebaut. "Wir verzeichnen momentan die höchste Nachfrage in den Bereichen Portallösungen basierend auf SharePoint, Applikationsentwicklung mit .Net sowie Erneuerung und Vereinheitlichung der Arbeitsplatztechnologien", sagt Daniel Seeger, Business Development Executive bei Avanade Schweiz. Das Unternehmen will die Mitarbeiterzahl in den kommenden Monaten "um 100 Prozent steigern". (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Soignez-moi gibt ein Comeback

Nachdem der Telemedizin-Anbieter Anfang Juni sein Ende bekannt gegeben hatte, konnten sich die Gründer mit dem Hauptaktionär einigen und so das Fortbestehen sichern.

publiziert am 29.6.2022
image

Microsoft Schweiz zeichnet Partner aus

2022 ist Open Systems aus Zürich Schweizer "Microsoft Country Partner of the Year".

publiziert am 29.6.2022
image

Bei KMU scheint Security an Relevanz zu verlieren

Eine Befragung zeigt, dass die Geschäftsleitungen kleiner Firmen sehen, dass das Cyberrisiko steigt, aber auch, dass die Umsetzung von Massnahmen stockt.

publiziert am 28.6.2022
image

Plattform bietet neue Einblicke in Schweizer KI-Forschung

Die Plattform "Sairop" listet aktuelle KI-Projekte und Forschende in der Schweiz. Ziel ist laut den Initianten, die Sichtbarkeit und Vernetzung zu fördern.

publiziert am 27.6.2022