Avi Networks hat Nachfolger für Frank Mild gefunden

15. Mai 2019, 10:36
  • people & jobs
image

Als DACH-Direktor amtet seit März Guntram Alffen bei Avi Networks, dem amerikanischen Anbieter von Multi-Cloud Application Services.

Als DACH-Direktor amtet seit März Guntram Alffen bei Avi Networks, dem amerikanischen Anbieter von Multi-Cloud Application Services. Nun soll der Neuzugang im deutschsprachigen Raum die Bekanntheit von Avi Networks ausbauen. Laut Mitteilung, gehe es zudem darum, ein lokales Partner-Ökosystem aufzubauen und grössere Stücke im ADC-Markt (Application Delivery Controller) zu gewinnen.
Eine DACH-Organisation mit ähnlichem Anspruch hatte Avi Networks bereits 2017 gestartet. Damals war dafür Frank Mild an Bord geholt worden, der das Unternehmen Ende letzten Jahres verlassen hat, wie seinem LinkedIn-Profil zu entnehmen ist.
Sein Nachfolger Alffen wird als erfahrener Vertriebler vorgestellt, der in verschiedenen Positionen im DACH-Geschäft über zwanzig Jahre Erfahrung in den Bereichen Application Development, Systems Management, Security und DevOps gesammelt habe.
Alffen kommt von Netscout und hat gemäss seinem LinkedIn-Eintrag davor für Coscale (heute New Relic), Sciencelogic, Riverbed Technology, BMC Software sowie den einstigen NetQoS und NetIQ gearbeitet. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amten wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Stellvertretende Geschäftsführerin verlässt Digitalswitzerland

Diana Engetschwiler gibt Ende Dezember ihre Stelle als stellvertretende Geschäftsführerin und B2C-Lead ab, um einen neuen Weg einzuschlagen. Der Verband sucht nach einer Nachfolge.

publiziert am 6.12.2022
image

Ostschweiz sucht das Digitalprojekt des Jahres

Noch bis Mitte Februar können Ostschweizer Unternehmen ihre Projekte einreichen. Die Gewinner werden an der Leader Digital Award Night am 4. Mai bekannt gegeben.

publiziert am 6.12.2022