Avira leistet sich Schweizer Marktbetreuer

23. April 2007, 11:38
  • people & jobs
  • schweiz
image

Der deutsche Security-Spezialist Avira hat Guido Wilfer (40) zum "Regionalleiter Schweiz" ernannt.

Der deutsche Security-Spezialist Avira hat Guido Wilfer (40) zum "Regionalleiter Schweiz" ernannt. Wilfer soll Aviras Antivirensoftware "AntiVir" vor allem bei Kunden im KMU- sowie im Banken und Versicherungsumfeld bekannter machen. Wilfer arbeitete früher unter anderem bei Xerox, Iveco Magirus und Nilfisk Alto.
Avira hat seinen Hauptsitz in Tettnang am Bodensee und will diese geographische Nähe zur Schweiz auch auf dem hiesigen Markt besser ausnützen. Das Entwicklungs- und Supportteam kann bei Bedarf schnell vor Ort sein. "Ein weiterer Vorteil ist, dass wir der einzige deutschsprachige Hersteller von Antivirensoftware sind", glaubt Guido Wilfer.
Für die Bearbeitung des Schweizer Markts arbeitet Avira auch mit Transtec Schweiz zusammen. An der kommenden Orbit-iEX wollen die beiden Unternehmen neue, spezielle Bundle-Angebote für Linux-Systeme zeigen. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Competec erweitert Geschäftsleitung

Man will sich im Zuge des Wachstums breiter aufstellen: Das Unternehmen beruft neue Mitglieder in das Führungsgremium.

publiziert am 2.2.2023
image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

Mobilezone erhält Mitte 2024 zwei Chefs

Das Unternehmen plant langfristig: Roger Wassmer und Wilke Stroman lösen Markus Bernhard ab.

publiziert am 2.2.2023
image

Ex-Avaloq-CEO erhält weiteren VR-Sitz

Julius Bär beruft Jürg Hunziker in den Verwaltungsrat.

publiziert am 2.2.2023