Avira mit Schweizer Niederlassung

24. November 2009, 15:16
  • security
image

Avira hat eine Niederlassung in der Schweiz gegründet.

Avira hat eine Niederlassung in der Schweiz gegründet. Der Hersteller von Security-Software mit Hauptsitz in Tettnang am Bodensee ist nun auch in Zürich präsent. Der selbst ernannte "Pionier für Computersicherheit" will mit dem Aufbau eines Schweizer Teams für die intensive Kunden- und Partnerbetreuung der gestiegenen Nachfrage nach Aviras Antivirenlösungen "made in Germany" gerecht werden.
Von Zürich aus sollen künftig der gesamte Schweizer Markt betreut sowie sämtliche Aktivitäten der neuen Landesgesellschaft gesteuert werden. Country Manager ist der Bündner Christian Deflorin (Foto). Er war zuvor knapp fünf Jahre bei HP im Bereich IT-Management-Lösungen tätig. Deflorin leitet zunächst ein dreiköpfiges Team.
Distributor von Avira-Produkten in der Schweiz bleibt der Solothurner Value Added Disti Triple AcceSSS IT. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Ransomware-Gruppen im Darknet

Die schrittweise Veröffentlichung von gestohlenen Datensätzen im Darknet gehört zum Standardrepertoire jeder grösseren Ransomware-Gruppe. Kommt das Opfer den Forderungen der Cyberkriminellen nicht fristgerecht nach, werden dessen Informationen dort zugänglich veröffentlicht.

image

Ransomware-Bande Conti gibts nicht mehr

Die Bande griff die Universität Neuenburg oder den Storenbauer Griesser an. Aber zu früh freuen sollte man sich über den "Rücktritt" nicht, die Kriminellen haben noch ein Ass im Ärmel.

publiziert am 20.5.2022
image

Online-Ads: Nutzer-Daten werden Milliarden Mal pro Tag verarbeitet

Eigentlich weiss man es: Beim Besuch einer Website werden eine Menge Informationen verfolgt und geteilt. Ein Bericht verdeutlicht nun, wie häufig dies geschieht und stellt die Frage: Ist das legal?

publiziert am 20.5.2022
image

Hacker nehmen VMware- und F5-Sicherheitslücken aufs Korn

Die US-Cyberbehörde CISA warnt, dass die kürzlich bekannt gewordenen Lücken aktiv angegriffen werden, vermutlich von staatlich unterstützten Gruppierungen.

publiziert am 19.5.2022