AVM: "Wir wachsen in der Schweiz"

3. Juli 2013, 10:01
  • telco
  • schweiz
  • wachstum
  • channel
image

Der Fritz!Box-Hersteller expandiert in der Schweiz und lanciert bald ein neues Partnerportal.

Der Fritz!Box-Hersteller expandiert in der Schweiz und lanciert bald ein neues Partnerportal.
Der deutsche Netzwerkgeräte-Hersteller AVM befindet sich in der Schweiz auf Expansionskurs. "Wir haben unseren Umsatz hierzulande von 2010 bis 2013 versechsfacht", sagt Gerald Meiser (Foto) im Gespräch mit inside-channels.ch. Meiser leitet als Country Manager Switzerland den Vertrieb in der Schweiz. Der Channel interessiere sich vor allem für Gigabit-Router und Geräte für die entstehenden Glasfasernetze: "Wenn die Breitband-Infrastruktur ausgebaut ist, braucht es auch entsprechende leistungsfähige Router", sagt Meiser.
Neues Portal geplant
AVM ist traditionell dem indirekten Handelskanal verpflichtet und arbeitet hierzulande seit längerem mit den Distributoren Also, Ingram Micro und Alltron. Die Zahl der Partner wachse stetig, so Meiser. Insbesondere Elektro-Installateure interessieren sich zunehmend für den Vertrieb der Fritz!Boxen von AVM. Eine Zertifizierung benötigen die Partner nicht, denn gemäss Meiser funktionieren die Geräte grundsätzlich immer gleich. "Fritz!Boxen kennt man oder kennt man nicht."
Für Ende dieses Jahres kündigt Meiser die Neulancierung eines Fachhandelsportals an. Es gab bislang ein Portal für den gesamten deutschsprachigen Raum. In Deutschland ist kürzlich ein Deutschland-spezifisches Portal live gegangen, nun soll dies auch für den Schweizer Markt geschehen. Es soll ein reines Informations-Portal werden, Ware werde man darüber nicht bestellen können, so Meiser. (Maurizio Minetti)
(Interessenbindung: AVM ist ein Werbekunde unseres Verlags.)

Loading

Mehr zum Thema

image

In der Schweizer IT-Branche steigen die Löhne weiter

Michael Page hat seine neue Lohnübersicht veröffentlicht. Kandidatenmangel und Inflation führen zu steigenden Lohnerwartungen. Mit welchen Löhnen IT-Beschäftigte rechnen können.

publiziert am 2.2.2023
image

DXC hofft auf Turnaround im kommenden Jahr

Der Umsatz des IT-Dienstleisters ist im abgelaufenen Quartal erheblich geschrumpft. Im nächsten Geschäftsjahr soll es aber wieder aufwärts gehen, sagt der CEO.

publiziert am 2.2.2023
image

Rapid7 prüft offenbar einen Verkauf

Der Security-Anbieter erwägt laut Medienberichten Optionen für einen Verkauf. Dabei soll auch eine Übernahme durch Private-Equity-Investoren infrage kommen.

publiziert am 2.2.2023
image

Gartner: Nachfrageschwäche für PCs hält an

Sowohl Unternehmen als auch Consumer werden dieses Jahr weiterhin Ausgaben scheuen und ihre alten Geräte länger benutzen, anstatt neue zu kaufen, sagt der Marktforscher.

publiziert am 1.2.2023