Avnet: Mieses Europa-Geschäft

26. Oktober 2012, 10:22
  • geschäftszahlen
image

Um mehr als einen Drittel ging der Gewinn des US-Distributors Avnet auf bereinigter Basis im vergangenen Quartal zurück (siehe Tabelle in der Desktop-Version).

Um mehr als einen Drittel ging der Gewinn des US-Distributors Avnet auf bereinigter Basis im vergangenen Quartal zurück (siehe Tabelle in der Desktop-Version). Beim Umsatz resultierte ein Rückgang um 8,7 Prozent. Sogar um 15,1 Prozent auf 2,2 Milliarden Dollar sanken die Umsätze im Bereich Technology Solutions (TS). TS musste im Raum EMEA einen Umatzrückgang um 18,4 Prozent hinnehmen. Weltweit generierte Avnet im Bereich TS nur noch eine Gewinnmarge von 1,6 Prozent - im Vorjahr betrug sie noch 2,5 Prozent.
Etwas besser sind die Zahlen im Bereich Electronics Marketing (EM), der sich um Komponenten-Distribution kümmert. Die globalen Umsätze sanken "nur" um 4,3 Prozent auf 3,65 Milliarden Dollar, während der Betriebsgewinn um 23,5 Prozent auf 146,3 Millionen Dollar sank. In EMEA sanken die Verkaufszahlen um 14,7 Prozent auf 958,5 Millionen Dollar.
CEO Rick Hamada sagte, dass in EMEA die Umsätze mittlerweile seit fünf Quartalen im Jahresvergleich rückläufig seien. Avnet hat kürzlich den Mitbewerber Magirus übernommen. Was sich Avnet davon erhofft, erklärte Avnet-Europa-Chef Graeme Watt im Exklusiv-Gespräch mit inside-channels.ch. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Erstaunliches Wachstum für Bechtle

Während das Geschäft für viele IT-Unternehmen Ende des letzten Jahres aufgrund der schwierigen Wirtschaftslage stockte, meldet der deutsche IT-Konzern zweistellige Wachstumszahlen.

publiziert am 7.2.2023
image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023