Avnet-Umsätze schrumpfen

8. Februar 2016, 16:56
  • international
  • geschäftszahlen
image

Der amerikanische Distributor Avnet hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2016 einen geringeren Gesamtumsatz ausgewiesen als im Vorjahr.

Der amerikanische Distributor Avnet hat im zweiten Quartal des Geschäftsjahres 2016 einen geringeren Gesamtumsatz ausgewiesen als im Vorjahr. Obwohl er um neun Prozent auf 6,85 Milliarden Dollar zurückgegangen sei, werde man auch in Zukunft in organisches Wachstum investieren, heisst es in einer Mitteilung. Rückgänge habe man besonders in den Regionen Nord- und Südamerika und Asien verzeichnen müssen, allerdings verweist der Konzern auch auf währungsbedingte Umsatzeinbussen. Konkret sollen aber weiterhin Gelder in künftige Technologien wie etwa "in die Bereiche Internet of Things, Embedded-Solutions und 3rd Plattform" fliessen und in "Analytics, Cloud, Converged Infrastructure, Mobility und Security".
Der Unternehmenssektor Avnet Electronics Marketing, der sich auf elektronische Komponenten fokussiert, habe 4,11 Milliarden Dollar umgesetzt. Im EMEA-Raum sei damit ein Wachstum von 7,5 Prozent erreicht worden. Die andere Sparte des Konzerns, Avnet Technology Solutions, setzte 2,73 Milliarden Dollar um. Hier habe man im Vergleich zum Vorjahr besonders beim Networking, der Software und den Services zulegen können. Laut Avnet ein Zeichen dafür, dass die Investitionen "in wachstumsstarke Technologien der nächsten Generation beginnen zu greifen".
Für das dritte Quartal 2016 erwartet der Konzern einen Umsatz zwischen sechs und 6,6 Milliarden Dollar. Dabei wird aber davon ausgegangen, dass Avnet Technology Solutions weiter auf 2,15 bis 2,45 Milliarden Dollar rückläufige Umsätzen verbuchen muss. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Das Wachstum der Hyperscaler verlangsamt sich

Bei AWS, Azure und Google Cloud ist es jahrelang nur steil bergauf gegangen. Jetzt aber macht sich der Spardruck der Kunden bemerkbar.

publiziert am 3.2.2023
image

APIs bei Twitter werden kostenpflichtig

Schon in weniger als einer Woche werden Entwicklerinnen und Entwickler zur Kasse gebeten. Ein Preismodell gibts noch nicht.

publiziert am 3.2.2023
image

Swisscom verdient 2022 weniger

Aber das dürften wir eigentlich noch gar nicht wissen. Die Publikation der Geschäftszahlen war ein Versehen.

publiziert am 3.2.2023
image

Meta spart und gibt sich optimistisch

Mark Zuckerberg kündigt ein "Jahr der Effizienz" an. Gestrichen werden Investitionen in RZs, das Management wird umgebaut.

publiziert am 2.2.2023