AWS bleibt Amazons Goldesel

27. Juli 2018, 10:10
image

Der Umsatz von Amazon Web Services ist im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 48,9 Prozent gewachsen.

Der Umsatz von Amazon Web Services ist im zweiten Quartal im Jahresvergleich um 48,9 Prozent gewachsen. Damit fällt das Wachstum von AWS nochmals grösser aus als im zweiten Quartal 2017 und übertrifft die Erwartungen der Analysten. Wie Amazon mitteilt, erwirtschaftete der Bereich AWS einen Umsatz von 6,11 Milliarden Dollar.
Damit liegt die Amazon Cloud klar vor seinen engsten Konkurrenten Microsoft, Google oder dem chinesischen Anbieter Alibaba. Zahlen von Canalys zufolge bleibt AWS mit einem Anteil von 31 Prozent deutlich die Nummer eins im Public-Cloud-Markt. Dahinter folgen Microsoft mit 18 Prozent und Google mit acht Prozent Marktanteil.
Auch die Rentabilität von AWS hat sich verbessert. Für das Berichtsquartal weist AWS einen operativen Gewinn von 1,64 Milliarden Dollar aus. Somit trägt AWS 11,5 Prozent zum Umsatz und satte 55 Prozent zum Gesamtgewinn des E-Commerce-Giganten bei.
Insgesamt verbuchte Amazon im zweiten Quartal 2018 einen Umsatz von 52,89 Milliarden Dollar. Im Vorjahresquartal waren es knapp 38 Milliarden Dollar. Der Nettogewinn belief sich auf 2,53 Milliarden Dollar. (kjo)

Loading

Mehr zum Thema

image

Die Infrastruktur-Gigan­ten müssen sich transfor­mieren

DXC und Kyndryl melden 10% Umsatzrückgang, sehen sich aber auf gutem Weg.

publiziert am 5.8.2022
image

Threema kippt Google mehr und mehr aus seinen Diensten

Der Schweizer Messenger-Anbieter publiziert mit "Threema Libre" eine Android-Version, die ohne proprietären Google-Code auskommt.

publiziert am 4.8.2022
image

Weko-Busse drückt Gewinn von Swisscom

Wegen einer Busse und anderen Sondereffekten tauchte der Gewinn des Telcos im 1. Halbjahr um ein Viertel.

publiziert am 4.8.2022
image

Deutsches Unternehmen übernimmt Baarer Miracle Mill

Der Zuger Cloud-Dienstleister wird Teil der zur Nord Holding gehörenden Public Cloud Group.

publiziert am 3.8.2022