Axa Winterthur testet Twint

1. Juni 2016, 09:49
  • fintech
  • twint
image

Twint hat ein neues Pilotprojekt aufgegleist.

Twint hat ein neues Pilotprojekt aufgegleist. Mit Axa Winterthur wird der mobile Bezahldienst künftig Auszahlungen im Fall einfacher Schadensfälle schnell vornehmen können. So sollen Kunden etwa nach einem Hagelschaden oder einem Velodiebstahl rasch eine Entschädigung erhalten, um Reparaturen oder Ersatzanschaffungen vorzunehmen.
Ausserdem soll der Kunde via Twint die Service-Hotline der Versicherung anrufen können. Der Testlauf dauert noch bis Ende September, dann entscheidet Axa Winterthur über das weitere Vorgehen.
Bleibt die Frage, ab wann Handwerker und Velohändler Twint-Zahlungen akzeptieren. (mik)

Loading

Mehr zum Thema

image

Crealogix macht wieder Gewinn

Der Zürcher Bankensoftwarehersteller hat schwierige Jahre hinter sich, glaubt sich nun aber wieder auf dem richtigen Weg.

publiziert am 24.1.2023
image

Fintech Numarics fusioniert mit Treu­hand-­Unter­nehmen

Durch die Fusion mit der Treuhandgesellschaft A&O Kreston will das Schweizer Software-Startup seine Wachstumsstrategie vorantreiben.

publiziert am 24.1.2023
image

Mobile-Payment-Anteil ist in der Schweiz weiter gestiegen

Mehr als 7% aller bargeldlosen Zahlungen werden mittlerweile mit Twint und Co. durchgeführt.

publiziert am 23.1.2023
image

Hypi Lenzburg: Das Softwarebusiness brummt

Die Bank arbeitet weiter an ihrer hybriden Strategie: Neben Finanzdienstleistungen soll auch das Technologiegeschäft ausgebaut werden.

publiziert am 20.1.2023