Axapta/Navision/Great Plains: Vereinheitlichung nicht vor 2010

21. Oktober 2004, 15:40
  • business-software
image

"Project Green" läuft bei Microsoft anscheinend nur noch auf einem klitzekleinen Sparflämmchen: Das voraussichtliche Erscheinungsdatum wurde gerade um (mindestens) weitere zwei Jahre verschoben.

Microsoft wird wohl noch über viele Jahre hinaus mit mehreren ERP-Lösungen für KMU auf dem Markt agieren: Das Erscheinungsdatum für "Poject Green", die technologische vereinheitlichte Version der drei ERP-Produktelinien Navision, Axapta und Great Plains wird immer weiter hinausgeschoben. Das deutsche Magazin "Wirtschaftwoche" zitiert heute Orlando Ayala, bei Microsoft für das KMU-Business zuständig, mit der Aussage, Green werde "sicher nicht vor 2010 bis 2012 fertig werden".
Schon im Juni hatte Microsoft das Projekt offiziell auf Sparflamme gesetzt und die Zahl der daran arbeitenden Entwickler von 200 auf 70 reduziert. Damals nannte Microsoft aber immer noch 2008 als frühestes mögliches Erscheinungsdatum – Redmond begründete das mit der engen Verknüpfung von Green mit "Longhorn", der nächsten Windows-Generation, die aber nicht vor 2006 für Desktops und 2007 in der Server-Version erscheinen wird.
Im Gespräch mit der Wirtschaftwoche nannte Ayala diese Verknüpfung auch jetzt wieder als einen Grund für den nun noch wesentlich weiter hinausgeschobenen Zeithorizont für Green. Da aber Longhorn selbst wohl kaum um weitere zwei Jahre nach hinten geschoben wird – das könnte sich Microsoft gerade in Zeiten der "Software Assurance" wohl kaum leisten – ist anzunehmen, dass Microsoft die Priorität der Produktevereinheitlichung momentan sehr (sehr) niedrig ansetzt. Ob das nun gute oder schlechte Nachrichten für Navision-, Axapta oder Great Plains-Kunden oder -Partner sind, muss man wohl abwarten. (Hans Jörg Maron)

Loading

Mehr zum Thema

image

All for One legt Schweizer Töchter zusammen

Die beiden SAP-Dienstleister Process-Partner und ASC werden zu All for One Switzerland.

publiziert am 29.9.2022
image

Abra Software will nach Besitzerwechsel expandieren

Das Investment-Unternehmen Elvaston hat die Aktienmehrheit übernommen. Nun soll der ERP-Anbieter durch weitere Akquisitionen wachsen.

publiziert am 28.9.2022
image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022