Axept bringt ERP für Energieversorger

22. Februar 2017, 14:56
  • business-software
  • erp/crm
  • abacus
image

AXpower heisst eine von Axept Business Software entwickelte Branchenlösung für Schweizer Energieversorger.

AXpower heisst eine von Axept Business Software entwickelte Branchenlösung für Schweizer Energieversorger. Wie bereits im November angekündigt, ist das ERP für EVUs (Energieversorgungsunternehmen) auf der Basis von Abacus Business Software entstanden und zusammen dem Berner EVU-Dienstleister Youtility entwickelt worden.
Eingebunden in die Entwicklung waren die EWL Genossenschaft Lauterbrunnen, Energieversorgung Büren und Energie Belp, heisst es in einer Mitteilung. Mit der Gesamtlösung könnten EVUs alle relevanten Geschäftsprozesse abwickeln. AXpower verfüge zudem über eine Standardschnittstelle zu dem CRM- und Abrechnungssystem IS-E, was die Einmalerfassung der Daten garantiere, so Axept weiter. IS-E wurde vom St.Galler Abacus-Partner InnoSolv entwickelt.
Ausserdem würden vollumfänglich die Bestimmungen des Regulierungsprozess der Eidgenössische Elektrizitätskommission (ElCom) berücksichtigt, schreibt Axept. Der Funktionsumfang erstrecke sich von der Projektverwaltung über die Zeit- und Leistungserfassung bis hin zur Rechnungsstellung und der automatisierten, GAV-konformen Lohnabrechnung. Integriert sei auch die Anlagenbuchhaltung sowie das Finanz- und Rechnungswesen mit Kreditoren-Workflow und integrierter Vollkostenrechnung.
Die ERP-Konkurrenz im EVU-Markt heute
Der hiesige Markt umfasst heute etwa 550 EVUs, die weitgehend auf die Abacus-basierte InnoSolv-Lösung oder auf SAP setzen, wie Remo Noser, Leiter Produktmanagement bei Axept auf Anfrage bestätigt. Während besonders grosse Stadtwerke mit ungefähr 40'000 und mehr Zähler auf SAP setzen, kommen IS-E-basierte Lösungen bei rund 400 EVUs mit 1000 und mehr Zählern zum Einsatz. Neben diesen beiden grossen Playern am Markt gibt es noch diverse kleinere Anbieter wie VRSG, Dialog, Ruf, Brem, Wilken, Urbanus, Easy Energy, Infolog, T2i oder EnControl. (vri)
Nachtrag und Korrektur (24.02.2017)
Wir lernen, dass der Markt aktuell sogar rund 650 EVUs umfasst, welche Strom abrechnen. IS-E ist bei 470 EVUs mit bis zu 80'000 Zählern installiert.
Die InnoSolv-Lösung basiert nicht auf Abacus, aber bietet Abacus-Schnittstellen an.
Easy Energy ist offenbar auf dem Markt nicht mehr vertreten. "Die letzten Kunden werden noch zu IS-E wechseln", gibt InnoSolv bekannt (mag)

Loading

Mehr zum Thema

image

Wie ERP-Lösungen bei Unternehmen abschneiden

ERP-Anwender aus dem DACH-Raum kritisieren in einer Trovarit-Befragung die Performance der Systeme. Nachhaltigkeit ist zum Trendthema geworden, noch vor der Cloud.

Von publiziert am 26.9.2022
image

MFA kommt erst langsam in Firmen an

Die Zahl der Unternehmen, die Multifaktor-Authentifizierung für Angestellte implementieren, steigt einem Report von Thales zufolge nur langsam.

publiziert am 22.9.2022
image

Yokoy kündigt seinen Vertrag mit Bexio

Weiteres Ungemach für Kunden des Business-Software-Anbieters. Das Fintech Yokoy will sich künftig auf mittlere und grosse Kunden fokussieren.

aktualisiert am 23.9.2022 1
image

Kyndryl präsentiert neue Plattform für Ressourcenmanagement

"Kyndryl Bridge" soll Unternehmen helfen, den Überblick über ihre IT-Infrastruktur zu behalten. Mit der Lancierung tritt auch der neue Schweiz-Chef Olivier Vareilhes verstärkt ins Rampenlicht.

publiziert am 21.9.2022