Axept haucht seiner Auswertung Intelligenz ein

8. März 2018 um 16:25
  • technologien
  • abacus
image

Die von Axept Business Software seit 2013 angebotene Auswertungs-Software AXview für Abacus ist nun für zwei Branchenlösungen intelligent gemacht worden.

Die von Axept Business Software seit 2013 angebotene Auswertungs-Software AXview für Abacus ist nun für zwei Branchenlösungen intelligent gemacht worden. Das nun flexibler gewordene Management-Informations-System soll mit den ab sofort verfügbaren neuen Auswertungsmöglichkeiten einfach in die Standardlösung AXview zu integrieren sein, verspricht Axept.
Konkret geht es darum, dass soziale Einrichtungen und EVUs (Energieversorgungsunternehmen) nicht mehr nur auf statische Abfragen etwa via PDFs angewiesen sind. Vielmehr sei es nun möglich, Informationen und Kennzahlen unabhängig von den üblichen Suchwegen in Abacus zu nutzen und die Resultate dynamisch in Grafiken oder Diagramme abzubilden. Das erklärte Marketing-Mann Marcel Ernicke von Axept auf Anfrage von inside-channels.ch.
Bei der Entwicklung von AXview4AXcare und AXview4EVU sei wie ursprünglich beim Bau der Standardversion AXview die in Muttenz ansässige Informatec als Partner an Bord gewesen, so Ernicke weiter. Auf Kundenseite habe man bei der Entwicklung im sozialen Umfeld unter anderem mit der Stiftung Integra aus Wohlen und dem Verein Murimoos aus Muri zusammengearbeitet. Im EVU-Bereich waren zum Beispiel die Industriellen Betriebe Langenthal und die Stadtwerke Grenchen an der Entwicklung beteiligt.
Laut einer Mitteilung verspricht AXview4AXcare Institutionen und Heimen, auf einen Blick die zentrale Infos zu Finanzen, Angebote und Klienten zu erhalten. Detailliert würden sich so etwa die Soll- und Ist-Belegung pro Angebot und IBB-Stufe (Individueller Betreuungsbedarf) generieren lassen. Über ein Klienten-Cockpit würden sich dann sämtliche Informationen zu Personen, deren Aufenthalt und finanzielle Aspekte einsehen respektive anwender- und bedarfsorientiert abbilden lassen.
Mit AXview4EVU verspricht Axept den Energieversorgern, Daten aus Abacus und dem Energieverrechnungssoftware IS-E zu aggregieren und darzustellen. Man habe zum Brückenschlag zwischen diesen Tools deren Komponenten so modelliert, dass die intelligente Lösung einfach und standardisiert in die Umgebungen der Energieversorger integriert werden könne, heisst es weiter. Aufbereiten und abbilden lassen, sollen sich damit unterschiedlichste Führungskennzahlen in den Bereichen Finanzen, Infrastruktur, Markt und Mitarbeiterführung. Was EVUs bisher jeweils im Abacus- und IS-E-System erledigen mussten, verspricht der Hersteller, liefere AXview4EVU nun aus einer Hand. (vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

VX IT Das schnellste IT-Rack der Welt

IT-Schranksystem. Willkommen in der Zukunft: Rittal präsentiert mit seinem IT-Racksystem VX IT einen maximal durchdachten Variantenbaukasten. Damit lassen sich in bisher unerreichter Schnelligkeit neue IT- Infrastrukturen aufbauen – vom einzelnen Server-Rack bis zum kompletten Rechenzentrum.

image

Abacus holt Martin Bühler von Proalpha

Der bisherige Schweiz-Chef von Proalpha und ehemalige BDO-Manager übernimmt bei Abacus die Standortleitung Biel und Genf. Bei Proalpha läuft derzeit die Suche nach einer Nachfolge von Martin Bühler.

aktualisiert am 20.2.2024
image

Softwarefehler der Blitzkasten: Bern zahlt Bussen an "Temposünder" zurück

Im vergangenen Herbst wurden tausende Autolenkende in Bern irrtümlicherweise geblitzt. Fast alle haben ihre Bussen laut Kantonspolizei erstattet bekommen.

publiziert am 19.2.2024
image

KI darf mit Reddit-Inhalten lernen

60 Millionen Dollar zahlt ein KI-Entwickler, um die Inhalte der Plattform für das Training seiner Software verwenden zu dürfen. In der Schweiz ringen Medienhäuser mit dem Umgang mit KI.

publiziert am 19.2.2024