Axept übernimmt St. Galler Stefani & Partner

12. Juni 2008, 09:20
  • business-software
  • übernahme
  • nachfolge
image

Zwei Abacus-Partner mit ähnlichen Branchenschwerpunkten schliessen sich zusammen.

Zwei Abacus-Partner mit ähnlichen Branchenschwerpunkten schliessen sich zusammen.
Die Axept-Gruppe baut ihren Business-Software Arm weiter aus: Auf den 1. Juli übernimmt Axept Business Software die Aktienmehrheit der St. Galler Stefani & Partner AG. Finanzielle Details wurden nicht bekannt gegeben. Zusammen werden die beiden Unternehmen 35 Mitarbeitende beschäftigen und Standorte in den Regionen Bern, Zürich und der Ostschweiz unterhalten. Axept Business Software bildet gemeinsam mit dem Systemintegrator Axept AG die Axept-Gruppe mit nunmehr rund 140 Mitarbeitenden.
Stefani & Partner soll mit seinen momentan zehn Mitarbeitenden als eigenständiges Unternehmen weitergeführt werden. Für die Geschäftsführung werden weiterhin Rinaldo Stefani und Jolanda Germann zuständig sein, der Standort wird weitergeführt und Axept verspricht, keine Stellen abzubauen. (Kurz- und mittelfristig sollen aber trotzdem Synergien im Bereich der Personalressourcen, Administration und Hotline genutzt werden.) Daniel Staehelin, CEO von Axept und Raphael Kohler, CEO von Axept Business Software werden Verwaltungsräte bei Stefani & Partner.
Mit der Übernahme wird die Nachfolge bei Stefani & Partner geregelt, bis die Geschäftsführung tatsächlich abgelöst wird, soll aber noch einige Zeit vergehen: Wie uns der 58 Jahre alte Rinaldo Stefani, Geschäftsführer und Gründer von Stefani & Partner erklärte, plant er, noch fünfeinhalb Jahre an Bord zu bleiben.
Sowohl Axept Business Software als Auch Stefani & Partner sind Partner des St. Galler Softwareherstellers Abacus. Die beiden Unternehmen scheinen auch sonst gut zusammenzupassen. Axept Business Software hatte bisher Niederlassungen in Schönbühl im Raum Bern und Tagelswangen im Raum Zürich. Durch die Übernahme kann Axept Business Software seine Abdeckung also in die Ostschweiz erweitern. Zudem haben beide Unternehmen bereits jetzt sehr ähnliche Branchenschwerpunkte. Insbesondere haben sich beide unter anderem auf Alters-, Pflege- und Behindertenheime als Kunden spezialisiert. (Hans Jörg Maron)
(Foto: Die zukünftige Geschäftsleitung von Axept Business Software. v.l.n.r: Daniel Suter, Roland Rufer, Rinaldo Stefani, Jolanda Germann, Raphael Kohler)

Loading

Mehr zum Thema

image

Globus schliesst ERP-Carve-out ab

Der Detailhändler hat seine SAP-Systeme in eine neue Umgebung migriert. Nötig wurde dieser Schritt, weil das Unternehmen von Migros verkauft wurde.

publiziert am 30.11.2022
image

Nächste Untersuchung zum Microsoft-Activision-Deal

Nach der EU und Grossbritannien schaut sich wohl auch die ameri­ka­nische Federal Trade Commission die Milliardenübernahme des Spielestudios genauer an.

publiziert am 24.11.2022
image

Bechtle setzt Expansion fort

Der Konzern kauft den britischen IT-Dienstleister ACS Systems. Damit will Bechtle auch ausserhalb des DACH-Raums weiter wachsen.

publiziert am 24.11.2022
image

Schweiz-Chef Badoux: "Servicenow ist hierzulande eine Erfolgsgeschichte"

Am "World Forum 2022" zog Alain Badoux Bilanz zum 10. Geburtstag von Servicenow Switzerland. Kunden-, Partner- und Mitarbeiterzahl konnten stetig ausgebaut werden.

publiziert am 23.11.2022