Axept Webcall wird mit Swisscom zusammengeführt - die Marke verschwindet

25. Februar 2014, 11:21
  • telco
  • swisscom
image

Swisscom bündelt alle Workplace- und Collaboration-Kompetenzen im Geschäftsbereich Enterprise Customers.

Swisscom bündelt alle Workplace- und Collaboration-Kompetenzen im Geschäftsbereich Enterprise Customers. Dazu wird das Unternehmen Axept Webcall mit dem Solution Center Workspace & Collaboration unter der Leitung von Andrej Golob zusammengeführt. Axept Webcall, seit 2011 ein 100-prozentiges Tochterunternehmen von Swisscom, hat sich auf integrale Unified Communication Collaboration (UCC) Lösungen spezialisiert - von der Beratung über Projekte bis hin zum Betrieb.
Die Zusammenführung erfolgt rechtlich per 1. Januar 2015. Ab März 2014 wechseln alle 120 Axept Webcall Mitarbeitenden als Einheit zu Swisscom. Der bisherige CEO Daniel Staehelin übernimmt zukünftig eine leitende Position im neuen Bereich. Sein Management Team bleibt in den bisherigen Funktionen weiter tätig, die Marke Axept Webcall wird verschwinden.
Andrej Golob zu den Vorteilen des Zusammenschluss: "Mit der Expertise von Axept Webcall offerieren wir unseren Kunden ganzheitliche und besser integrierte ICT-Lösungen für die gesamte Arbeitswelt." Künftig bietet Swisscom Workplace, Printing, Telefonie und UCC aus einer Hand an. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 3
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022