AXSionic's biometrische Identifizierung auf dem Vormarsch

5. Juli 2010, 13:17
  • e-government
  • bern
  • quickline
image

Seit dem 1.

Seit dem 1. Juli nutzt die Berner Kantonalbank (BEKB) als erste Schweizer Bank flächendeckend den "AXSionics Internet Passport" zur Authentifizierung der Nutzer im Online-Banking. Mit dem von der Bieler Firma AXSionics entwickelten biometrischen Verfahren authentifizieren sich die Nutzer mittels eines Fingerabdruckes. Wie AXSionics in einer Mitteilung schreibt, kann man sich ab August mit dem "Internet Passport" auch beim TaxMe-Portal der Steuerverwaltung des Kantons Bern und ab September bei der Krankenkasse KPT sowie bei den unter dem Namen "Quickline" zusammengeschlossenen Kabelnetzbetreibern authentifizieren.
Damit hätten, so AXSionics weiter, allein im Kanton Bern ab Herbst über 500'000 Kunden die Möglichkeit, sich online mit dem biometrischen Verfahren der Bieler Firma zu authentifizieren. (bt)

Loading

Mehr zum Thema

image

Berner Verwaltung soll Verfügungen digital signieren können

Das KAIO sucht einen Anbieter von Standardsoftware für qualifizierte elektronische Unterschriften.

publiziert am 21.9.2022
image

Nationalrat stellt sich hinter digitale Verwaltung

Nach dem Ständerat heisst auch der Nationalrat das Bundesgesetz zur Digitalisierung der Verwaltung deutlich gut. Er will aber Anpassungen.

publiziert am 21.9.2022
image

Digitale Patienten-ID ist beschlossen

Das Parlament forciert die Digitalisierung des Gesundheitswesens. Der lange Leidensweg des elektronischen Patientendossiers soll beendet werden.

publiziert am 20.9.2022 1
image

So steht es um das neue E-ID-Gesetz

Der Bundesrat hat das neue E-ID-Gesetz in die Vernehmlassung geschickt. In einem virtuellen Hearing klärte Parldigi die Gesetzgebung sowie technologische und datenschutzrechtliche Fragen.

publiziert am 20.9.2022