B-Source will Banken industrialisieren

28. November 2012, 16:03
  • rechenzentrum
image

Der Banken-Dienstleister stellt den "Banking Hub", ein offener Marktplatz, vor. Enge Zusammenarbeit mit UBS und Vontobel.

Der Banken-Dienstleister stellt den "Banking Hub", ein offener Marktplatz, vor. Enge Zusammenarbeit mit UBS und Vontobel.
Der Tessiner Banken-Dienstleister B-Source hat eine Vision: Industrialisierung der Banken. Die Industrialisierung hat zwar bereits in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts in England angefangen, jedoch noch nicht alle Sektoren ergriffen. B-Source hat heute an einer Pressekonferenz in Zürich ein neues Produkt vorgestellt: das B-Source Banking Hub. Damit will das Unternehmen einen offenen Marktplatz für Bankendienstleistungen in der Schweiz anbieten - und so den Bankensektor industrialisieren, sagte heute B-Source-Chef Markus Gröninger (Foto).
Das Ziel ist klar: Produktivitätssteigerung des Front- und eine Effizienzsteigerung des Back-Offices. Die Banken sollen auf einem offenen Markt Transaktionsdienstleistungen von Spezialisten anbieten, und diese individuell beziehen können.
UBS und Vontobel als Partner
Für die neuen Dienstleistungen des B-Source Banking Hub arbeitet das Unternehmen mit der Grossbank UBS und der Privatbank Vontobel zusammen. Kunden, die sich für das Produkt entscheiden, haben somit die Wahl, bei welcher der beiden Banken die Dienstleistungen bezogen werden sollen. Die Wahl der Banken erklärt Gröninger damit, dass es zwei unterschiedliche Arten von Banken seien, damit das gesamte Spektrum abgedeckt sei. In Zukunft werden noch weitere Partner hinzukommen, jedoch nicht mehr als fünf, so Gröninger.
Die Schnittstelle zwischen der bereits bestehenden Business-Process-Outsourcing-Plattform B-Source Master und dem neuen Marktplatz Banking Hub habe das Unternehmen selbst gebaut. Neue Kunden, die auf den Hub zugreifen wollen, brauchen jedoch ebenfalls den B-Source Master. (Linda von Burg)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022