Bakom-Vizedirektor Peter Pauli gestorben

9. Juli 2013, 13:27
  • telco
image

"Wir trauern um Peter Pauli", schreibt das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) auf seiner --http://www.

"Wir trauern um Peter Pauli", schreibt das Bundesamt für Kommunikation (Bakom) auf seiner Website. Der Vizedirektor sei nach einem Verkehrsunfall am Freitag, 14. Juni 2013 unerwartet verstorben. Er sei einer der Pioniere im Bakom gewesen: Pauli baute die Sektion "Frequenzen und Konzessionen" auf und war an der Liberalisierung des Telekommarktes aktiv beteiligt.
1998 wurde er zum Leiter der Abteilung Frequenzmanagement gewählt. In dieser Funktion erklärte er Ende 2012 gegenüber inside-it.ch, was es mit "Super Wi-Fi" auf sich hat. Peter Pauli wurde 59 Jahre alt. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

T-Systems will Belegschaft in Indien fast verdoppeln

Das Unternehmen ist eine Partnerschaft mit dem indischen IT-Riesen Tech Mahindra eingegangen. So will T-Systems sein Angebot an Digital- und Cloud-Services ausbauen.

publiziert am 29.11.2022
image

USA verbieten ZTE- und Huawei-Technik

Die Geräte der chinesischen Hersteller sind laut der zuständigen Federal Communications Commission (FCC) ein Sicherheitsrisiko für die heimische Infrastruktur.

publiziert am 28.11.2022 1
image

Privatkunden bleiben wichtigstes Segment bei Salt

Salt ist in den ersten 9 Monaten weiter gewachsen und hat auch den Betriebsgewinn gesteigert. Bei den Firmenkunden sieht der Telco Potenzial.

publiziert am 25.11.2022
image

Swisscom bricht Verhandlungen ab: Müssen 160 Spitäler bald wieder per Papier abrechnen?

Heute können Spitäler elektronisch mit Versicherern und Kantonen abrechnen. Aber wie lange noch? Swisscom Health hat die Verhandlungen mit dem Dienstleister Medidata einseitig abgebrochen.

publiziert am 17.11.2022 2