Bald Internet im Lufthansa-Jet

21. Juli 2010 um 10:17
  • politik & wirtschaft
  • lufthansa
image

Die Lufthansa nimmt einen neuen Anlauf, um ihren Passagieren das Surfen während des Fluges zu ermöglichen.

Die Lufthansa nimmt einen neuen Anlauf, um ihren Passagieren das Surfen während des Fluges zu ermöglichen. Der Service Namens FlyNet soll in allen Reiseklassen verfügbar sein und wird vorerst auf den Nordatlantik-Flügen eingeführt. Bis Mitte 2011 wollen die Deutschen auf allen Langstrecken kabellosen Netzzugang anbieten.
Lufthansa-Passagiere konnten bereits vor einigen Jahren mit dem von Boeing entwickelten Dienst Connexion über den Wolken surfen, der jedoch wegen Verlusten vom Flugzeugbauer wieder eingestellt wurde.
FlyNet basiert auf einem Satellitengestützten System von Panasonic Avionics, das Lufthansa als erste Airline anwendet. Der Dienst umfasst WLAN, GSM und GPRS, die Bandbreite liegt laut Laufthansa zwischen 5 und 50 Mbps für Downloads und bei 1 Mbps für Uploads. (aa)

Loading

Mehr erfahren

Mehr zum Thema

image

Digitalisierungs-Gesetz scheitert im Zuger Parlament

Das sogenannte Pilotprojektgesetz wurde wuchtig abgelehnt. Der Kantonsrat hatte Datenschutz-Bedenken, der Vorschlag der Regierung sei "ein Chaos".

publiziert am 11.4.2024
image

AWS muss wegen Patentverletzungen halbe Milliarde Dollar zahlen

Der Hyperscaler hat einen Patentprozess um Datenspeicher-Technologien verloren.

publiziert am 11.4.2024
image

Horizon: Bundesrat nimmt 650 Millionen Franken in die Hand

Wie in den letzten Jahren finanziert der Bund Forschende in der Schweiz direkt, die beim EU-Förderprogramm mitmachen wollen. Ziel ist aber, bald wieder voll assoziiert zu sein.

publiziert am 10.4.2024
image

Bafin rügt Julius Bär wegen mangelhaften IT-Prozessen

Der deutsche Ableger der Schweizer Bank muss bei der Risikosteuerung nachbessern, ordnet die Finanzaufsicht an. Dies betrifft auch IT-Prozesse.

publiziert am 10.4.2024