Bald mehr Mobilfunk-Anschlüsse als Menschen

3. Juni 2014, 09:19
  • telco
  • ericsson
image

Im kommenden Jahr wird es auf der Welt laut einer --http://www.

Im kommenden Jahr wird es auf der Welt laut einer Studie des Netzwerkausrüsters Ericsson erstmals mehr Mobilfunk-Anschlüsse als Menschen geben. Im ersten Quartal 2014 gab es nach Berechnungen von Ericsson bereits 6,8 Milliarden Mobilfunk-Verbindungen. Anfang Jahr lebten demgegenüber rund 7,2 Milliarden Menschen auf der Erde.
Die neue Mobilfunkgeneration LTE, das Internet der Dinge und weitere Trends würden dazu führen, dass in den kommenden Jahren die Zahl mobiler Internet-Anschlüsse explosiv ansteigt, teilte das schwedische Unternehmen am Dienstag mit. 2019 werde es zehn Mal mehr Datenverkehr von mobilen Geräten geben als 2013. Rund die Hälfte werde auf Videos entfallen. Schon im ersten Quartal 2014 seien mehr Daten durch mobile Netze geflossen als im gesamten Jahr 2011. (mim)

Loading

Mehr zum Thema

image

Meinung: Big-Tech-Beteiligung an Netzausbaukosten ist absurd

Das wäre, wie wenn sich Mercedes und VW sich am Strassenausbau oder Samsung und Miele am Stromnetzunterhalt beteiligen würden, kommentiert Chefredaktor Reto Vogt.

publiziert am 27.9.2022 2
image

Swisscom und EU-Telcos fordern Big-Tech-Beteiligung an Netzkosten

16 CEOs von europäischen Telekomunternehmen wollen, dass sich Google, Meta, Netflix & Co. am Netzausbau beteiligen. Die Forderung ist nicht neu, doch der Ton gewinnt an Schärfe.

publiziert am 26.9.2022
image

268 Millionen IPv4-Adressen sind verschwunden

Ein Forscher bezichtigt Adobe, Amazon und Verizon der unrechtmässigen Verwendung von reservierten IPv4-Adressen. Dadurch werden diese praktisch unbrauchbar.

publiziert am 20.9.2022
image

Huawei Schweiz ehrt seine "Partner des Jahres 2022"

Der chinesische Technologiekonzern betont bei der Award-Vergabe 2022 "bedeutende Projekte" der öffentlichen Hand.

publiziert am 20.9.2022