Ballmer tritt zurück, Aktienkurs durch die Decke

23. August 2013, 16:07
  • people & jobs
  • microsoft
  • twitter
  • meinungen
image

Die Nachricht, dass Steve Ballmer spätestens in einem Jahr --http://www.

Die Nachricht, dass Steve Ballmer spätestens in einem Jahr den Hut nimmt, goutierte die Börse. Und zwar nicht zu knapp. Der Aktienkurs schoss durch die Decke, und legte am Nachmittag um fast 10 Prozent zu. Das ist eine Klatsche für den scheidenden Microsoft-CEO. Der Kurs der Aktie war in der Vergangenheit eher konstant. Einige Analysten glauben sogar, das Unternehmen sei unterbewertet.
Auf Twitter ist man sich einig: Es wurde Zeit, dass Ballmer geht. Für viele war der 57-Jährige bereits zu lange an der Spitze und zu wenig visionär, um gegen Apple und Co. etwas auszurichten.
'The Verge' fragt sich wiederum, ob Ballmer von sich aus entschieden hat zu gehen, oder ob er dazu gedrängt wurde. Die letzten Geschäftszahlen waren schlechter als erwartet, für Windows 8 bekam der Konzern nur Prügel und das Surface, das hauseigene Tablet, ist ein Ladenhüter. (lvb)

Loading

Mehr zum Thema

image

Canon Schweiz ernennt neuen Channel-Chef für den Printing-Bereich

Jürg Helbling leitete den Bereich seit fast 10 Jahren. Nächstes Jahr ruft allerdings die Pensionierung. Für ihn wird dann Willi Hagen übernehmen.

publiziert am 8.12.2022
image

Thomas Knüsel wird neuer CEO bei Cyberlink

Er folgt auf Beat Tinner, der weiterhin als Verwaltungsratspräsident amtieren wird. Zudem wurden Sonja Bucher und Michael Sommer in die Geschäftsleitung aufgenommen.

publiziert am 8.12.2022
image

IMS Software ernennt neuen CEO

Ab Anfang nächstes Jahr übernimmt Alexander Meyer die Position des Geschäftsführers von Kurt Rüegg. Dieser bleibt dem Unter­nehmen aber erhalten.

publiziert am 7.12.2022
image

Microsoft will eine "Super-App" schaffen

Der Konzern will die chinesische App Wechat kopieren. Für den Vertrieb der Anwendung wird man allerdings weiterhin auf die Konkurrenz angewiesen sein.

publiziert am 7.12.2022