Bancomat-Absturz wegen Datenbankblockierung

5. Juli 2005, 12:30
  • rechenzentrum
image

Gestern Abend konnten Bankkunden in der Schweiz während zwei Stunden mit ihren Maestro-Karten bei "fremden" Banken kein Geld abheben.

Gestern Abend konnten Bankkunden in der Schweiz während zwei Stunden mit ihren Maestro-Karten bei "fremden" Banken kein Geld abheben. Bei Automaten der eigenen Bank funktionierte die Transaktion. Die Ursache war laut dem Betreiber Telekurs Holding AG eine technische Störung. Gemäss Telekurs brach das System kurz nach 18 Uhr zusammen. Betroffen seien auch Besitzer von Kreditkarten gewesen. Keine Störungen gab es bei den Postomaten und bei den Terminals in Geschäften.
Kurz vor 20 Uhr war der Fehler wieder behoben und es konnte wieder Geld bezogen werden. Laut Telekurs-Mediensprecher Bernhard Wenger sind keine Transaktionen verloren gegangen. Es sei auch nie ein Sicherheitsproblem entstanden. "Bei periodischen Wartungsarbeiten ist ein technisches Problem aufgetreten, das zu einer Datenbankblockierung geführt hat", erklärte Wenger gegenüber inside-it.ch. Solche Arbeiten würden alle paar Wochen durchgeführt um "neue Sachen auf das System zu laden". (Maurizio Minetti)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022