Bank verschenkt Virenschutz für Kunden

30. Mai 2006, 17:57
  • security
image

Der finnische Security-Spezialist F-Secure hat einen ungewöhnlichen "Reseller" für seine Antivirensoftware gefunden: Die Bank Barclays.

Der finnische Security-Spezialist F-Secure hat einen ungewöhnlichen "Reseller" für seine Antivirensoftware gefunden: Die Bank Barclays.
Barclays hat mit F-Secure eine Vereinbarung über den Kauf von 1,6 Millionen Lizenzen von "F-Secure Anti-Virus" unterzeichnet, welche Barclays-Kunden als kostenloser Download angeboten werden sollen. Barclays erklärt dazu, damit gegen Online-Betrügereien kämpfen zu wollen. Das nütze nicht nur den Kunden, sondern auch Barclays selbst.
Barclays hat für seine Kunden einen ausserdem wie uns scheint fast noch nützlicheren weiteren Service auf die Beine gestellt: Kunden können sich auf Wunsch kostenlos jeweils eine SMS schicken lassen, wenn auf ihrem Konto etwas abgebucht wird. Dadurch könnten sie schnell reagieren, wenn mit einer Abbuchung etwas nicht stimmt.
Ungarische Banken allerdings scheinen in dieser Beziehung den Banken im deutschsprachigen Raum voraus: Dort gibt es einen entsprechenden SMS-Service schon lange, wie uns unser kenntnissreicher Bürokollege versicherte. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

Cybersecurity bei EY

Mit dem Cybersecurity Team unterstützen wir bei EY unsere Kundinnen und Kunden bei der Risikominimierung von Cyberangriffen.

image

Ransomware-Bande meldet Angriff auf Ferrari

Die Gruppe Ransomexx hat angeblich erbeutete Dateien veröffentlicht. Der Automobilhersteller erklärt, keine Beweise für eine Verletzung seiner Systeme zu haben.

publiziert am 3.10.2022
image

Neue Zero-Day-Lücken in Exchange Server

Die Lücken werden aktiv ins Visier genommen. Bisher gibt es nur einen Workaround.

publiziert am 3.10.2022
image

EPD-Infoplattform von eHealth Suisse gehackt

Unbekannte haben von der Website Patientendossier.ch Nutzerdaten abgegriffen. Das BAG erstattet Anzeige, gibt aber Entwarnung.

publiziert am 30.9.2022 3