Bank von Roll wählt InCore als neuen Full Outsourcer

19. Mai 2017, 12:15
  • fintech
  • finanzindustrie
  • outsourcing
image

--http://www.

Erst am Montag berichtete inside-it.ch darüber, dass die Arner Bank ihre IT an den Banken-Dienstleister InCore ausgelagert hat. Nun folgt bereits die nächste Mitteilung von InCore: Auch die Bank von Roll habe InCore als neuen BPO-Provider gewählt, schreibt der Schweizer Outsourcer in einer Mitteilung. Zuvor wurde die IT von der Privatbank Notenstein betrieben.
Seit Anfang April 2017 wickle InCore die Bankgeschäfte Street Side von Rolls inklusive Middle- und Backoffice-Tätigkeiten ab. Der Dienstleister sei zuständig für den Betrieb und die Weiterentwicklung der entsprechenden IT. Zudem unterstütze InCore mit seinem Compliance-Support die Bank bei der Umsetzung regulatorischer Anforderungen.
Die Migration habe man innert etwa fünf Monate zusammen mit der Bank und der Beratungsfirma Soranus umgesetzt. Mit dem Wechsel sei der auf der Finnova Banking Software basierende Privat-Banking-Hub auf 16 Finanzinstitute angewachsen, teil InCore mit.
Die Bank von Roll beschäftigt rund zwei Dutzend Mitarbeiter und verwaltet etwa 1,7 Milliarden Franken, so 'Finews' 2015. (ts)

Loading

Mehr zum Thema

image

Klarna streicht jede zehnte Stelle

Das schwedische Startup ist Europas wertvollstes Fintech. Nun aber sollen rund 700 Angestellte ihren Job verlieren.

aktualisiert am 25.5.2022
image

Microsoft eröffnet Schweizer Technology Center

Im Tech-Center sollen Co-Innovation von Kunden und Partnern entstehen. Gleichzeitig kündigt Microsoft die "Innovate Switzerland" Community an.

publiziert am 23.5.2022
image

Inventx in Kürze auch mit Domizil in Bern

Nach Chur, St, Gallen und Zürich will der IT-Dienstleister für Banken und Versicherungen nun auch eine Dependance in Bern eröffnen.

publiziert am 20.5.2022
image

Stefan Arn will kürzertreten

Einer der prägenden IT-Leute der UBS gibt sein Amt ab, wie 'Finews' berichtet.

publiziert am 19.5.2022