Bankensoftware-Hersteller Temenos legt kräftig zu

21. Oktober 2015, 14:54
  • fintech
  • temenos
image

Konnte der Genfer Bankensoftwarehersteller Temenos bereits im ersten Halbjahr 2015 seinen Umsatz um --http://www.

Konnte der Genfer Bankensoftwarehersteller Temenos bereits im ersten Halbjahr 2015 seinen Umsatz um 3,2 Prozent auf gut 229 Millionen Dollar steigern, legte er nun, im dritten Quartal noch einmal kräftig zu. Gegenüber dem Vorjahreszeitraum konnte diesmal ein Umsatzwachstum von satten 27 Prozent auf 145 Millionen Dollar ausgewiesen werden. Auch beim zuletzt rückläufigen Profit hat sich die Situation geändert. Der Betriebsgewinn legte um 31 Prozent auf 30 Millionen Dollar zu, womit auch die Marge leicht stieg.
Laut Firmenchef David Arnott ist das Geschäft in allen Regionen und Marktsegmenten gut gelaufen. Insbesondere habe aber der Grossauftrag der skandinavischen Bank Nordea Umsatz und Gewinn getrieben. Der Nordea-Auftrag ging im September an die Genfer und umfasst die Umstellung des Hauptsystems zur Abwicklung der Bankgeschäfte auf die Software von Temenos. (sda/vri)

Loading

Mehr zum Thema

image

Nach Angriff warnt Revolut vor Phishing-Kampagne

Bei einem Cyberangriff auf das Fintech-Unternehmen sollen sich Hacker Zugang zu zehntausenden Kundendaten verschafft haben. Revolut bestätigt den Abfluss von Daten.

publiziert am 22.9.2022
image

Skribble und Selma: Geldregen für Schweizer Startups

Die Schweizer Startups Selma und Skribble sichern sich in Finanzierungsrunden Millionenbeträge.

publiziert am 1.9.2022
image

Crealogix verkauft die E-Learning-Tochter

Swiss Learning Hub wird vom Investor Blue8 und dem bestehenden Management übernommen. CEO Urs Widmer äussert sich zu den Plänen.

publiziert am 17.8.2022
image

Jarowa sichert sich 12,4 Millionen Franken

Das Zuger Insurtech-Startup will mit dem Geld in weitere Länder Europas expandieren.

publiziert am 28.7.2022