Bankensoftwarehersteller Profile gründet Schweizer Niederlassung

5. September 2011, 09:38
  • rechenzentrum
  • genf
image

Der international tätige griechische Bankensoftwareentwickler und -IT-Dienstleister Profile hat eine Niederlassung in Genf gegründet.

Der international tätige griechische Bankensoftwareentwickler und -IT-Dienstleister Profile hat eine Niederlassung in Genf gegründet. Profile will das neue Büro, das sich hauptsächlich auf den regionalen Privatbankenmarkt konzentrieren soll, mit einheimischem Personal besetzen.
Auf dem hiesigen Markt scheint sich Profile vorerst vor allem mit seinen Softwareprodukten für Vermögens- und Investment-Verwaltung etablieren zu wollen. Die Lösungen sind laut Profile voll modular und sollen sich in diverse verschiedene IT-Umsysteme integrieren lassen können.
Auf anderen Märkten ist Profile auch mit einer Bankengesamtlösung, Ticketingsystemen sowie als Integrationspartner anderer Softwarehersteller wie SunGard oder Misys aktiv. (hjm)

Loading

Mehr zum Thema

image

RZ-Ausfälle kosten schnell mal mehr als 1 Million Dollar

Eine internationale Studie zeigt, dass die Betreiber auch im nachhaltigen Umgang mit Strom und Wasser noch Verbesserungs­potenzial aufweisen.

publiziert am 22.9.2022
image

2023 zieht Helvetia den eigenen RZs den Stecker

Helvetia will komplett in die Cloud. Wir haben mit CTO Achim Baumstark, Cloud-Leiter Raphael Graber und Michael Hanisch von AWS über die Migration gesprochen.

publiziert am 15.9.2022
image

Swissbit entwickelt jetzt auch SSDs für Rechenzentren

Der Schweizer Speicherhersteller spannt mit dem US-Unternehmen Burlywood zusammen und will in den RZ-Bereich vorstossen.

publiziert am 15.9.2022
image

Equinix hat wieder ausgebaut

Das ZH4 von Equinix hat weitere 850 Quadratmeter Fläche erhalten.

publiziert am 15.9.2022